+
Am Nordfriedhof haben Jugendliche randaliert. (Symbolbild)

Teenager sorgen für Ärger

40 Jugendliche randalieren am Nordfriedhof: U-Bahn kann nicht einfahren

  • schließen

Plakate auf den Gleisen und Verzögerungen der U-Bahn. Eine Gruppe Jugendliche hat am Sonntag am Nordfriedhof für ordentlich Rabatz gesorgt.

München - Eine Gruppe von zirka 40 Jugendlichen hat am Sonntag am U-Bahnhof Nordfriedhof für reichlich Aufsehen gesorgt. Wie die Polizei mitteilt, ging gegen 0.45 ein Hinweis ein, dass mehrere Jugendliche Plakate von den Wänden gerissen und diese in den Gleisbereich geworfen hätten. Deshalb konnte eine U-Bahn nicht einfahren und der Zugverkehr musste eingestellt werden.

In der S-Bahn:  Jugendliche prügeln zwei bayerische Polizisten dienstunfähig

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte eine Gruppe von etwa 40 Jugendlichen an. Auf den Gleisen lagen mehrere Plakate. Eine Videoauswertung ergab, dass fünf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren dafür verantwortlich waren. Die Polizisten kontrollierten alle Jugendliche und erstatte gegen die gesamte Gruppe Anzeige.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bilder: SEK-Einsatz an Realschule am Giesinger Bahnhof
Am Donnerstagmorgen rückte das SEK zu einer Schule im Münchner Osten an. Eine Mitarbeiterin hatte Schreie und Knallgeräusche gehört.
Bilder: SEK-Einsatz an Realschule am Giesinger Bahnhof
Alles wegen eines Salats: Mann (20) geht auf Polizisten los und bespuckt sie
Ein 20-Jähriger ist infolge seiner Festnahme auf mehrere Beamte losgegangen. Zuvor hatte er in einem Supermarkt die Zeche geprellt.
Alles wegen eines Salats: Mann (20) geht auf Polizisten los und bespuckt sie
Erste Watschn für den neuen Landesvater? Django Asül derbleckt den Söder
Beim Maibock-Anstich am Mittwoch wird Markus Söder zum ersten Mal im neuen Amt derbleckt. Der Kabarettist im Interview über seine Aufgabe.
Erste Watschn für den neuen Landesvater? Django Asül derbleckt den Söder
S-Bahn: Verspätungen bei der S8
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S-Bahn: Verspätungen bei der S8

Kommentare