Fahndung

Schwabing: Exhibitionist lauert jungen Frauen auf

München - Schreck für zwei junge Frauen in Schwabing: Als sie in ihr Auto steigen, steht plötzlich ein Exhibitionist vor Ihnen. Die Polizei fahndet nach dem Mann.  

Wie die Polizei berichtet, waren eine 26- und eine 27-jährige aus Starnberg am Donnerstag, 23.06.2016 um 00.30 Uhr, auf dem Weg zu ihrem Pkw, der in der Gyßlingstraße geparkten war. Plötzlich bemerkten sie einen unbekannten Mann hinter sich.

Als sie in das Fahrzeug einstiegen, sahen die Frauen, wie der Mann mit heruntergelassener Hose an seinem erigierten Glied masturbierte. Der Mann war nur ca. fünf Meter von den beiden Frauen entfernt. Eine eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten verlief erfolglos.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 195 cm groß, 25 Jahre alt, schlanke Figur, west- /nordeuropäisch, kurze hellblonde/mittelblonde Haare, trug keinen Bart. Bekleidet mit einer blauen Jeans, grün/blaues T-Shirt und hellen Sneakers.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogen, Gewalt, Straftaten: Der Horror am Hauptbahnhof
Es ist Münchens heftigste Ecke: Der Hauptbahnhof sowie das Umfeld zum Stachus und Alten Botanischen Garten. Ein absoluter Brennpunkt für die Polizei!
Drogen, Gewalt, Straftaten: Der Horror am Hauptbahnhof
So hilft Münchens Alt-OB Ude in Afrika
München - Jahrzehntelang hat Christian Ude in München die Geschicke geleitet. Nun kümmert sich die der Alt-OB um notleidende Mitmenschen in Afrika. Im Interview spricht …
So hilft Münchens Alt-OB Ude in Afrika
SPD-Stadtrat fordert: Turnhallen am Wochenende öffnen
Stadtratsmitglieder der SPD-Fraktion fordern die Verwaltung der Stadt München dazu auf, ein Konzept zu erarbeiten. Ziel: die Öffnung der Schulturnhallen auch am …
SPD-Stadtrat fordert: Turnhallen am Wochenende öffnen
Sendlinger Tor: Nasse Füße im U-Bahnhof  - Video
Nasse Füße gab es am Freitagnachmittag für die Fahrgäste am Sendlinger Tor. Während es oben ohne Unterlass regnete, kam unten das Wasser von der Decke.  
Sendlinger Tor: Nasse Füße im U-Bahnhof  - Video

Kommentare