Vorfall in Schwabing

Taxler (58) fährt Fußgänger (25) um: Schwer verletzt

München - Ein Taxifahrer (58) hat am Sonntagabend in Schwabing offenbar mit voller Absicht einen Fußgänger (25) umgefahren. Der hatte zuvor auf das vorbeifahrende Taxi des Mannes geschlagen. Was genau passiert ist:  

Wie die Polizei berichtet, passierte der Zusammenstoß am Sonntag, 28.08.2016, gegen 22.45 Uhr. Demnach überquerte ein 25 Jahre alter Münchner mit zwei weiteren Fußgängern die Franzstraße in Schwabing. Danach lief er auf der Fahrbahn weiter in Richtung Siegesstraße.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 58 Jahre alter Taxifahrer aus München auf der Siegesstraße stadteinwärts und bog dann rechts in die Franzstraße ab. Dabei fuhr er sehr zügig an den Fußgängern auf der Fahrbahn vorbei.

Der 25-Jährige schlug deshalb mit der flachen Hand gegen die hintere rechte Scheibe des Taxis. Der Taxifahrer bremste und setzte zurück, dann fuhr er wieder an und frontal auf den 25-Jährigen zu.

Der Fußgänger wurde auf die Motorhaube aufgeladen und anschließend zu Boden geschleudert. Das Taxi fuhr noch einige Meter weiter, hielt dann kurz an und setzte seine Fahrt in Richtung Leopoldstraße fort.

Der 25-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Etwa zehn Minuten nach dem Unfall suchte der Taxifahrer die nächstgelegene Polizeiinspektion auf und stellte sich dort. Während der Unfallaufnahme war die Franzstraße total gesperrt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Vor etwas mehr als einem Jahr legte der Rentner Manfred K. Feuer in seiner eigenen Wohnung in Münchner Stadtviertel Haidhausen. Nun kam es zum Prozess. 
Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Prozess um 51 Kilo Gras
In München standen drei Männer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht. Alle drei gestanden die Tat. 
Prozess um 51 Kilo Gras
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne

Kommentare