+
Berittene Polizei ist unter anderem im Einsatz, um im Englischen Garten für Ordnung zu sorgen.

Nach Randale-Nächten

Party-Stimmung im Englischen Garten: Das ist die Bilanz der Polizei

Nach den Randale-Nächten im Englischen Garten zeigte die Polizei jetzt verstärkt Präsenz. Das Resümee der Ordnungshüter: Diesmal blieben Übergriffe aus. Eingreifen mussten die Beamten dennoch mehrfach.

München - Von Ausschreitungen oder gar Angriffen auf Einsatzkräfte war an diesem Wochenende nicht die Rede. Im Vorfeld hatte die Polizei öffentlich gemacht, dass sie am Wochenende im Englischen verstärkt im Einsatz sein würde. Ob das allein geholfen hat, die Stimmung zu deeskalieren, bleibt offen. Die Bilanz der Polizei zeigt jedenfalls, dass es außer mehrerer kleiner Vergehen und Hilfseinsätzen ziemlich ruhig und  ausgelassen war.

Die Polizei-Bilanz im Wortlaut:

Am Freitag, 27.04.2018, wie auch am Samstag, 28.04.2018, wurde in der Zeit von 17.00 Uhr bis 00.00 Uhr verstärkt der Bereich Große-Karl-Theodor-Wiese / Monopteros im Englischen Garten bestreift. Am Freitag waren in der Spitze etwa 700 Personen im Englischen Garten. Es wurden insgesamt 78 Personenkontrollen durchgeführt sowie drei Platzverweise ausgesprochen.

Lessen Sie auch:  Angst vor weiteren Ausschreitungen: Polizeischutz am Monopteros 

Gegen 22.45 Uhr konnten zwei 15-Jährige und ein 16-Jähriger bei einem Diebstahl eines Rucksacks beobachtet und festgenommen werden. Sie wurden zur Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) gebracht und nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Gegen Mitternacht wurde bei einer 27-Jährigen ein Joint aufgefunden. Sie erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. Am Samstag waren in der Spitze etwa 800 Personen im Englischen Garten anwesend. Es wurden 125 Personenkontrollen durchgeführt. Außerdem wurden sechs Platzverweise ausgesprochen.

Gegen 19.30 Uhr konnte ein Jugendlicher festgestellt werden, der ein Einhandmesser mit sich führte. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz. Zur gleichen Zeit konnte bei einer Besucherin ein Brocken Haschisch festgestellt werden. Sie wurde wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Gegen 22.00 Uhr wurden drei Personen fest2gestellt, die zuvor einen Platzverweis erhalten hatten. Da sie den Platzverweis nicht befolgten, wurden sie in Gewahrsam genommen und um 23.30 Uhr wieder entlassen.

Gegen 22.40 Uhr konnte ein 15-Jähriger dabei beobachtet werden, wie er zu einer Gruppe im Englischen Garten ging und einen Rucksack mitnahm. Er wurde vor Ort festgenommen. Bei seiner Durchsuchung konnte weiteres Diebesgut aufgefunden werden, das einem anderen Geschädigten zugeordnet werden konnte.

An beiden Tagen war die Stimmung zu keiner Zeit aggressiv oder angeheizt.

mm/tz

Lesen Sie auch: Krawalle im Englischen Garten: Polizei reagiert mit speziellen Maßnahmen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare