+
An der Leinthalerstraße 1 in Freimann wurde der Tote gefunden.

Polizei ermittelt mit Foto

Wer ist der unbekannte Tote aus Freimann?

Schon im Oktober wurde in der Leinthalerstraße in Freimann ein 40 bis 45 Jahre alter Toter gefunden. Bis heute hat die Polizei keine Anhaltspunkte, wer der Mann ist und bittet um Mithilfe. 

München - Wie schon einmal berichtet, wurde bereits am Freitag, 21. Oktober 2016 in der Leinthalerstraße 1 in Freimann eine männliche Person tot aufgefunden. Ein Fremdverschulden kann laut Polizei ausgeschlossen werden. Die Person wurde im Freien gefunden und führte keinerlei Gegenstände bei sich, die zur Identifizierung beigetragen hätten. 

Beschreibung der Person: Männlich, 180 cm groß, ca. 40-45 Jahre alt, sehr schlanke Statur, dunkle Haare mit beginnender Stirnglatze/Geheimratsecken, gebräunte Haut, starke Körperbehaarung. 

Bekleidung der Person: Schwarze Fleecejacke Größe L der Marke Climatex/Globe Trotter, graue Jeans Gr. 24 - ohne Gürtel der Marke Gardeur, grauer Strickpullover mit Reißverschluss im Kragenbereich, weißes Trägerunterhemd der Marke TCM Gr. 5/M, schwarze Socken, Adidas Turnschuhe For Motion Supreme Gr. 9.

Die Polizei München stellt auf ihrer Internetseite ein Bild des Toten zur Verfügung. 

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zur Person auf dem Lichtbild geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
München - Reihenweise Wagen rasen mit Blaulicht durch die Münchner Straßen. Solche Szenen sorgen bei Bürgern immer wieder für Beunruhigung. Wir erklären, was …
Warum raste am Montag morgen eine Blaulicht-Kolonne durch München?
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Die Zukunft des Arnulfstegs war ungewiss. Das Projekt wurde verschoben, obwohl Anfang des Jahres schon mit dem Bau begonnen werden sollte. Nun gibt es eine Wende.    
Perfekt: Der Arnulfsteg wird gebaut
Eine Schande: So viel Essen schmeißen die Münchner täglich weg!
Täglich werden in München 168 Tonnen Essen weggeworfen. Der Ernährungsminister schlägt Alarm. Lesen Sie hier die Fakten, die Probleme, die Lösungen.
Eine Schande: So viel Essen schmeißen die Münchner täglich weg!
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen
Tauben fühlen sich im Stachus-Untergeschoss wohl und das ist leider ein Problem. Der Taubendreck ist eklig und die Vögel eine rechte Plage. Ein Wüstenbussard soll nun …
Dieser Super-Vogel soll jetzt die Tauben am Stachus verjagen

Kommentare