Mit 107 km/h durch Schwabing

Schön blöd! Betrunkener Autofahrer überholt Polizei bei Rot

Ausgerechnet eine Zivilstreife überholt ein Autofahrer, der deutlich zu schnell über eine eigentlich rote Ampel rast. Bei der Kontrolle stellt sich heraus, er hat zudem auch noch getrunken. 

München - Wie die Polizei berichtet, stand eine Zivilstreife der Polizei am Samstag, 3. Juni 2017, gegen 3 Uhr, an der Leopoldstraße/Ecke Georgenstraße bei Rot an der dortigen Ampel. Plötzlich wurden die Beamten von einem Mazda mit hoher Geschwindigkeit überholt - trotz roter Ampel. Der Pkw raste die Leopoldstraße stadtauswärts. Dabei erreichte er teilweise eine Geschwindigkeit von bis zu 107 km/h. In der Feilitzschstraße gelang es, ihn anzuhalten und zu kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer des Mazdas um einen 21-Jährigen aus dem Bereich Ebersberg handelte. Bei ihm wurde starker Alkoholgeruch festgestellt.

Einen angebotenen freiwilligen Alkoholtest verweigerte er jedoch, da er nach eigenen Angaben in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit der Bayerischen Polizei gemacht hätte, wie er sagte. Er wurde daher in das Institut für Rechtsmedizin gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Den 21-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. 

Die Münchner Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass die Überschreitung von der zulässigen Höchstgeschwindigkeit und das Fahren unter Alkoholeinfluss zu den häufigsten Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen mit getöteten und schwerverletzten Verkehrsteilnehmern zählen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Schock am frühen Sonntagabend. Nach dem Bayern-Spiel gegen Bremen wurde stundenlang ein 12-jähriger Bub vermisst. Am späten Abend gab es Entwarnung.
Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Der deutsche Wetterdienst warnte am Sonntagabend vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen.
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
Für die Freunde des Wiesn-Wirt-Ehepaars kam die Trennung von Peter Pongratz und Schöngruber-Tochter Arabella doch überraschend. 
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Seine Verteidigung geht in Revision.
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision

Kommentare