+
Bel iebter Italiener: das Riva an der Feilitzschstraße.

Kult-Lokal in Schwabing

Stammgäste verdutzt: Das Riva ist halbiert worden

  • schließen

Das italienische Restaurant in Schwabing verkleinert sich – nebenan zieht ein Supermarkt ein.

München - Einige Stammgäste dachten zunächst an eine optische Täuschung. Aber nein, auch die vielen neuen Spiegel konnten es am Ende nicht verbergen: Das italienische Restaurant Riva in Schwabing ist – nachdem es sechs Wochen renoviert wurde – nur noch halb so groß wie vorher.

Inhaber Rudi Kull erklärt: „Wir haben den Grundriss verändert. Der Raum war sehr groß, wir wollten, dass er mehr Energie bekommt und haben ihn komprimiert.“ 30 Plätze weniger stehen den Gästen jetzt zur Verfügung, in der abgezwackten Hälfte soll bald ein Edeka-Supermarkt einziehen.

Das Riva hat trotz der Verkleinerung seinen Charakter bewahren können, kommt jetzt aber schlichter und eleganter daher. Die Wände sind mit schmalen Fußbodenleisten, sogenannten Schmetterlingsleisten, verkleidet. Darauf sind lediglich kleine Lampen angebracht, keine Bilder. Die Sauerkrautplatten an der Decke haben einen neuen Anstrich mit roten Akzenten erhalten. Die Möbel sind zu großen Teilen dieselben wie vorher. Auch auf der Speisenkarte finden sich viele altbewährte Klassiker. Neu: die „Pinsa Romana“ (ab 10,50 Euro), eine Urform der Pizza, die aus drei verschiedenen Mehlsorten besteht. 72 Stunden lang muss der Teig gehen. Kull sagt: „Das alles macht die Pizza besonders bekömmlich.“ Künftig sollen zudem junge DJs jeden Freitag und Samstag ab 22 Uhr auflegen.

Neuer Raum, neue Pizza, altes Flair. Die Schwabinger werden auch das neue Riva mögen.

Das Riva Schwabing an der Feilitzschstraße 4 hat täglich von 11 bis 1 Uhr geöffnet. Telefon: 089/ 309 05 18 08.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oben-ohne-Ärger um Frauen an Isar: Stadtrat spricht Machtwort
Frauen dürfen künftig auch außerhalb des FKK-Bereichs oben ohne an der Isar liegen und baden. Der Stadtrat hat am Mittwoch die Badekleidungsverordnung geändert.
Oben-ohne-Ärger um Frauen an Isar: Stadtrat spricht Machtwort
Fliegerbombe in München-Freimann: Bereich evakuiert - Bombe erfolgreich entschärft
In München-Freimann ist am Mittwoch eine Fliegerbombe gefunden worden. Nachdem der Bereich evakuiert worden war, konnte sie noch am Abend entschärft werden.
Fliegerbombe in München-Freimann: Bereich evakuiert - Bombe erfolgreich entschärft
Durchsuchung am Platzl: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Alfons Schuhbeck 
Alfons Schuhbeck ist ins Visier der Steuerfahndung geraten. Die Staatsanwaltschaft durchsuchte nun seine Geschäftsräume am Platzl.
Durchsuchung am Platzl: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Alfons Schuhbeck 
Elfjährige in München vergewaltigt: Polizei sucht weitere Zeugen - und erhöht Präsenz vor Schulen
Eine Elfjährige ist am Dienstagnachmittag in Obergiesing schwer sexuell missbraucht worden. Der Täter trug eine Wolfsmaske und weiße Latexhandschuhe. Er ist auf der …
Elfjährige in München vergewaltigt: Polizei sucht weitere Zeugen - und erhöht Präsenz vor Schulen

Kommentare