Polizei muss Brutalo stoppen

Streit um Powerbank: Mann auf offener Straße zusammengeschlagen

Opfer einer Gruppe von Schlägern wurde am Donnerstag in Schwabing ein 55-Jähriger. Nach bisherigen Erkenntnissen ging es bei dem Streit um eine sogenannte „Powerbank“ - einen mobilen Zusatz-Akku für Handys. 

München - Wie die Polizei berichtet, fiel am Donnerstag einer Streife in Schwabing auf,  wie innerhalb einer größeren Personengruppe ein Mann am Boden lag und von einem weiteren mit dem Fuß getreten wurde. Der Tatverdächtige trat mit Schwung mehrfach gegen den Oberkörper und den Kopf des 55-Jährigen, der sich in Embryonalstellung versuchte zu schützen.

Die Polizeibeamten konnten den 32-jährien Täter wegziehen und vorläufig festnehmen. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er dem 55-Jährigen vor einigen Wochen eine Powerbank geliehen habe und diese zurückfordern wollte. Der 55-Jährige wiederum gab an, dass die Powerbank ihm gehöre.

Die Polizisten stellten das Gerät, um das sich der Streit drehte, sicher. Der 32-Jährige wurde nach seiner Vernehmung zur Klärung der Haftfrage der Haftanstalt überstellt. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl, so die Polizei.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Er wollte wie jeden Morgen die Post reinholen, dabei fiel einem Justizbeamten eine Tüte mit auffällig hervorstehenden Drähten auf. Er verständigte sofort das …
Bomben-Kommando vor Amtsgericht: Verdächtiges Objekt gefunden
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Mehrere hundert Millionen Menschen nutzen jährlich die Münchner Verkehrsbetriebe. Bei dem ständigen Ein- und Aussteigen nutzt sich offenbar so einiges ab. In den …
Pendelverkehr, Umleitungen und Co: So ungemütlich wird es mit der MVG in den nächsten Wochen
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen was heute Abend in der Stadt los ist. 
Veranstaltungen in München: Das ist heute Abend los
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“
Nach 133 Jahren wird voraussichtlich nicht das BRK München, sondern ein privater Anbieter den Ambulanz-Dienst auf der Wiesn 2018 übernehmen. Das Netz diskutiert mit:
Wirbel um BRK-Wiesn-Aus: „Ein Schlag ins Gesicht von 180.000 Ehrenamtlern“

Kommentare