An der Heidemannstraße

Zwölf Millionen Euro für neue Realschule

Die Regierung von Oberbayern gibt der Landeshauptstadt München grünes Licht für den vorzeitigen Baubeginn zum Bau einer neuen Realschule mit Hallen- und Freisportanlagen an der Heidemannstraße.

München - Die Landeshauptstadt kann jetzt mit der Maßnahme beginnen, ohne Fördermittel zu verlieren. Die Regierung hat einen Zuschuss von fast zwölf Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die Gesamtkosten sind mit 50 Millionen Euro veranschlagt. 

Im Regelfall darf mit dem Bau staatlich geförderter Projekte erst nach Bewilligung der staatlichen Fördermittel begonnen werden. Dies ist jetzt geschehen – ebenso wie beim Asam-Gymnasium an der Schlierseestraße. Dort bezuschusst die die Regierung den Umbau mit 207.000 Euro. Insgesamt investiert die Landeshauptstadt München 542.300 Euro in die Maßnahme, mit der die Akustik in diversen Räumen verbessert werden soll.

ska

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn: Sperrung bei der S6 zwischen Grafing und Ebersberg
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem …
S-Bahn: Sperrung bei der S6 zwischen Grafing und Ebersberg
SEK-Einsatz an Münchner Realschule - „Gut, dass so schnell reagiert wurde“
Am Donnerstagmorgen hat eine Lehrerin einen Großeinsatz an einer Münchner Realschule ausgelöst. Die Schule wurde komplett geräumt und ein SEK-Team eingesetzt.
SEK-Einsatz an Münchner Realschule - „Gut, dass so schnell reagiert wurde“
Lange Nacht der Musik in München: Alle Infos zum Event am Samstag
Am Samstag wird es musikalisch in München: Bei der langen Nacht der Musik. An rund 100 Spielorten treten Künstler verschiedenster Genres auf. Hier erfahren Sie, alles …
Lange Nacht der Musik in München: Alle Infos zum Event am Samstag
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“
Am Donnerstagabend wollen Metallica die Olympiahalle zum Beben bringen. Einige Fans dürfen das Spektakel wohl nicht miterleben - obwohl sie gültige Tickets besitzen.
Ticket-Eklat vor Metallica-Konzert: Fans beklagen „armseliges Verhalten“

Kommentare