Schaden hält sich in Grenzen

Auto angezündet: Zeuge verhindert schlimmen Brand

München - Mit einem Grillanzünder wollten Brandstifter einen Pkw in Schwabing-West in Brand stecken. Ein Zeuge alarmierte Mitarbeiter der U-Bahnwache, die schnell löschen konnten.

Die Brandstiftung geschah in der Belgradstraße nahe des U-Bahnhofs Scheidplatz. Ein Zeuge bemerkte den mit einem Grillanzünder angesteckten Wagen und verständigte sofort Mitarbeiter der U-Bahnwache. Diese löschten den Brand noch bevor die Flammen das gesamte Fahrzeug erfassen konnten. 

Durch den Brand entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Wer Hinweise auf die Tat geben kann, sollte sich mit der Polizei unter der Nummer 089/2910-0 melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Ein großes Aufgebot an Rettungskräften musste am frühen Samstagabend den Insassen von zwei Schlauchbooten auf der Isar in München aus der Klemme helfen.
Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
Auf den Münchner Straßen bahnt sich eine leise Revolution an. Denn der MVG testet ab Juli die ersten großen Elektrobusse. Einige Probleme gibt es aber noch zu lösen.
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Schaden in Millionenhöhe, fast 700 Fälle allein in diesem Halbjahr: Betrüger haben es immer häufiger auf Münchner Rentner abgesehen. Vor allem falsche Polizeibeamte sind …
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres
Größeren Schaden hat ein Hausmeister in einem Hochhaus an der Corneliusstraße in München verhindert. Im Keller des Gebäudes war am Samstag Feuer ausgebrochen. Der Mann …
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres

Kommentare