Schaden hält sich in Grenzen

Auto angezündet: Zeuge verhindert schlimmen Brand

München - Mit einem Grillanzünder wollten Brandstifter einen Pkw in Schwabing-West in Brand stecken. Ein Zeuge alarmierte Mitarbeiter der U-Bahnwache, die schnell löschen konnten.

Die Brandstiftung geschah in der Belgradstraße nahe des U-Bahnhofs Scheidplatz. Ein Zeuge bemerkte den mit einem Grillanzünder angesteckten Wagen und verständigte sofort Mitarbeiter der U-Bahnwache. Diese löschten den Brand noch bevor die Flammen das gesamte Fahrzeug erfassen konnten. 

Durch den Brand entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Wer Hinweise auf die Tat geben kann, sollte sich mit der Polizei unter der Nummer 089/2910-0 melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kerzenreste achtlos weggeworfen - Wohnung wird Raub der Flammen
Brand in einem kleinen Appartement in München: Am Freitag entzündete sich ein Abfalleimer. Das Feuer breitete sich aus. 
Kerzenreste achtlos weggeworfen - Wohnung wird Raub der Flammen
Test von E-Bike-Akku geht schief - Explosion 
Ein großer Schaden entstand am Sonntag in einer Firma, als der Test eines Akku fehlschlug, 
Test von E-Bike-Akku geht schief - Explosion 
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen
Als „Hetzer“ und „Brandstifter“ bezeichnet die Polizei Kommentatoren auf Twitter, die bewusst falsche Informationen über den Messerstecher vom Rosenheimer Platz …
Polizei ermittelt gegen Twitter-Nutzer, die gegen Messerangreifer hetzen
Falscher Polizist: Prozess beginnt mit Schweigen
Ein Mann gab sich am Telefon als Polizist aus und brachte somit viele Menschen dazu, Geld und andere Wertgegenstände vor die Haustür zu legen. Er versicherte ihnen, er …
Falscher Polizist: Prozess beginnt mit Schweigen

Kommentare