Adams-Lehmann-Straße

Anwohner erarbeiten Konzept: Bäume und Bänke statt Sperrmüll

Der kleine Platz an der Biegung der Adams-Lehmann-Straße in Schwabing soll so umgestaltet werden, wie es sich die Anwohner wünschen.

München - Der Bezirksausschuss Schwabing-West hat beschlossen, das Konzept umzusetzen, das Nachbarn im vergangenen Jahr ausgearbeitet hatten. Auf dem kleinen Platz parken derzeit Autos und er wird genutzt, um diversen Sperrmüll wie Weihnachtsbäume und kaputte Fahrräder abzustellen. Anwohner fanden das besonders im Hinblick auf spielende Kinder bedenklich. 

Jetzt soll der Platz so weit wie möglich begrünt werden, eventuell auch mit Hochbeeten. Außerdem soll es Sitzbänke und überdachte Fahrradständer geben. Wildes Parken soll so in Zukunft unmöglich sein. Denkbar sind aus Sicht der Anwohner nur zwei Parkplätze mit Elektro-Ladestation.

sg

Rubriklistenbild: © Westermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Tag 10 auf dem Oktoberfest 2017. Was alles passiert, erfahrt ihr in unserem Live-Ticker. 
Tag 10 des Oktoberfests: Darum tricksen die Imbissbuden bei ihrem Namen
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Als waschechte Münchnerin schaut auch Michaela May gern auf der Wiesn vorbei. Dabei greift sie in jedem Jahr zum Gewehr und liebt den typischen Duft des Festes.
Michaela May: Zielsicher auf der Wiesn
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
Wie sehen die Ergebnisse in der Stadt München aus? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen gibt es hier im Live-Ticker.
Ticker: So erklärt der KVR-Chef die peinliche Wahlbeteiligungspanne
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer
Grüne und FDP sind die großen Gewinner der Bundestagswahl in München. Die Öko-Partei wurde in drei der 25 Stadtbezirke sogar stärkste Kraft. Die restlichen 22 Bezirke …
So hat München gewählt: Grüne Inseln im schwarzen Meer

Kommentare