Polizei nimmt Ermittlungen auf

Brand in Partyraum: 45-Jähriger bewusstlos aufgefunden

Am frühen Sonntagmorgen löste in einem Schwabinger Wohnheim ein Rauchmelder in einem Kellerraum aus. Ein 45-Jähriger wurde bewusstlos aufgefunden.

München - Die Sicherheitsdienstmitarbeiter eines Wohnheims in der Hiltenspergerstraße konnten womöglich gerade noch Schlimmeres verhindern. Wie die Polizei berichtete, wurden sie in der Nacht auf Sonntag durch einen Rauchmelder auf einen Brand in einer Art Partyraum im Keller des Wohnheims aufmerksam. Als sie die Türe zu dem Zimmer öffnen wollten, mussten sie erst eine Matratze beiseite schieben, berichtet die Polizei München.

Dort fanden sie einen 45-Jährigen Heimbewohner bewusstlos am Boden. Der Mann wurde mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile ist er wieder bei Bewusstsein und außer Lebensgefahr.

Die Ursache war ein Kleinbrand in einem Regal, der vom Sicherheitsdienst schnell gelöscht werden konnte. Zwei Kartons hatten gebrannt. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. 

Die Brandfahnder des Kommissariats 13 übernahmen die Ermittlungen zur Ursache. Zum derzeitigen Zeitpunkt gehen sie aber davon aus, dass der Verletzte selbst für den Brand verantwortlich war. Die Ermittlungen dauern noch an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Zwei Männer wollten am Mittwochvormittag Arbeiten in einem Haus durchführen. Plötzlich gab der Boden unter ihnen nach - die Männer stürzten in die Tiefe.
Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Eine Frau half dem Mann bereits mit Papier und Stift - nun suchte er mit seinem Aushang am Bahnhof Fasanerie die Helferin. Sie hätte ihn nochmals unterstützen können. 
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Erika Bauer ist 75 Jahre alt. Aufgrund ihrer Gleichgewichtsstörungen stürzte die Rentnerin vor etwa vier Wochen in ihrer Neuhauser Wohnung und brach sich die Hüfte. Der …
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller

Kommentare