Unfall in der Schleißheimer Straße

Bei Rot über die Straße: Rentnerin (79) schwer verletzt

München - Vermutlich hat er sie in der Dunkelheit einfach übersehen: Eine Rentnerin (79) läuft am Donnerstagabend bei Rot über die Schleißheimer Straße. Ein Autofahrer kann nicht mehr bremsen und erfasst die Frau frontal - sie wird schwer verletzt.   

Wie die Polizei berichtet, überquerte eine 79-Jährige am Donnerstag, 7.01. gegen 17.20 Uhr, die Schleißheimer Straße in östlicher Richtung an der Fußgängerfurt bei der Burgunder Straße. Dabei missachtete sie das für ihre Gehrichtung geltende Rotlicht für Fußgänger. 

Zur gleichen Zeit fuhr ein 57-jähriger Rentner mit seinem Pkw BMW auf der Schleißheimer Straße in nördlicher Richtung. Für seine Fahrtrichtung zeigte die Ampel Grünlicht. Als er die aus seiner Sicht von links auf die Fahrbahn tretende Fußgängerin wahrnahm, bremste er sofort ab, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Die Fußgängerin wurde von der linken Front des Pkw erfasst und fiel auf die Motorhaube. Nachdem der Pkw zum Stillstand gekommen war, rutschte die Frau nach vorne auf die Fahrbahn zurück. Bei dem Verkehrsunfall zog sie sich schwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Frau trug dunkle Oberbekleidung und war bei herrschender Dunkelheit und gleichzeitigem Starkregen für den Autofahrer nach bisherigem Ermittlungsstand schwer zu wahrnehmbar.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr in nördlicher Richtung wurde in der Schleißheimer Straße für etwa eine Stunde komplett gesperrt und umgeleitet.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Die Geburtsstunde des „Nockherberger Hell“ – Hausbraumeister Uli Schindler, Brauchef Christian Dahncke und Paulaner-Boss Andreas Steinfatt müssen sie auf einer Baustelle …
Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden: München muss auf seinen öffentlichen Straßen und Plätzen keine Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer zulassen.
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Zum Glück hatten wenige Zentimeter gefehlt, sonst wäre Victor S. (41) zum Mörder geworden. Für seine beinahe tödlichen Schuss mit einer Armbrust muss er nun lange hinter …
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast
Plötzlich stand sie auf der Straße – doch da war es schon zu spät! Eine völlig auf ihr Handy konzentrierte junge Frau ist am Donnerstag beim Überqueren der …
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast

Kommentare