Täter gesucht

Dieb bedroht Männer mit Pistole - sie wehren sich

München - Ein 47-Jähriger und ein 54-Jähriger sind in der Nacht auf Donnerstag auf offener Straße mit einer Pistole bedroht worden. Der Täter wollte Bargeld. Doch die Männer setzten sich zur Wehr.

Mit einer Schusswaffe wollte ein Dieb Bargeld erpressen. Er richtete seine Pistole in der Nacht auf Donnerstag gegen 1.30 Uhr gegen einen 47-jährigen und einen 54-jährigen Mann. Die beiden waren laut Polizei zu Fuß auf den Nachhauseweg. An der Kreuzung Schwere-Reiter-Straße / Winzererstraße wurden sie bedroht. 

Einer der Männer ging auf den Täter zu, wurde aber von diesem sofort zu Boden gebracht. Abermals richtete der bewaffnete Mann seine Schusswaffe auf die beiden Männer. Nachdem sich die Männer weiterhin zur Wehr setzten, ließ der Räuber letztendlich von seinem Vorhaben ab und flüchtete mit einem hellen Fahrrad in unbekannte Richtung. 

Die Polizei leitete eine Sofortfahndung ein, doch ohne Erfolg. Nund bitten die Beamten um Hinweise. 

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 175 cm groß, ca. 25 Jahre alt, südländische Erscheinung, sportlich athletische Figur, Drei-Tage-Bart, Halbglatze und kurz geschorenes dunkles Haar an den Seiten, er sprach Deutsch mit Akzent und trug sportliche dunkle Kleidung. 

Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

scw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Synagoge am St.-Jakobs-Platz feiert 10. Geburtstag - das wird geboten
Alles Gute zum Geburtstag, liebe israelische Kultusgemeinde. Seit zehn Jahren gibt es die Ohel-Jakob-Synagoge am St.-Jakobs-Platz. Das wird am 2. Juli alles geboten.
Synagoge am St.-Jakobs-Platz feiert 10. Geburtstag - das wird geboten
Pendler-Ärger auf der U6: Bauarbeiten sorgen für Verspätungen
Es soll alles besser werden auf der Linie U 6 im Münchner Norden – aber das heißt auch, dass es erst mal spürbar schlechter wird: Bauarbeiten verzögern derzeit den …
Pendler-Ärger auf der U6: Bauarbeiten sorgen für Verspätungen
Irre BH-Idee! Wie eine Münchnerin sehr vielen Frauen helfen will
Eigentlich sollte es so etwas schon länger geben. Nun will sich aber eine Münchnerin an die Entwicklung des ersten BHs für asymmetrische Brüste machen.
Irre BH-Idee! Wie eine Münchnerin sehr vielen Frauen helfen will
Radfahrerin stürzt aus ungeklärten Gründen und stirbt
Eine Frau stirbt im Krankenhaus, nachdem eine andere Frau sie regungslos auf dem Boden gefunden hatte. Daneben lag ein Fahrrad. Die Polizei bittet um Hilfe.
Radfahrerin stürzt aus ungeklärten Gründen und stirbt

Kommentare