Kofi Annan ist gestorben

Kofi Annan ist gestorben

Rauchmelder schlagen an

Trockner in Waschsalon gerät in Brand - die Folgen spürt das ganze Haus

  • schließen

Zu einem Brand in einem fünfstöckigen Haus wurde die Münchner Feuerwehr am Sonntagabend gerufen. Ein Wäschetrockner im Erdgeschoss stand in Flammen. Das ganze Haus war davon betroffen.

Schwabing-West - Wie die Feuerwehr berichtet, bemerkten Passanten das Feuer in einem Waschsalon in der Belgradstraße und setzten einen Notruf ab. Bereits bei der Anfahrt sah der Löschzug der Feuerwehr Schwabing den Rauch aus dem Geschäft austreten. Aufgrund der Glasscheiben konnte das Feuer im dichten Qualm schon von außen lokalisiert werden, heißt es im Pressebericht der Feuerwehr. Mit einem C-Rohr und schwerem Atemschutz ausgerüstet, konnte der Trupp den Brand rasch löschen.

Rauchmelder alarmieren Bewohner 

Aufgrund der starken Rauchentwicklung lösten Rauchwarnmelder in zwei Wohnungen oberhalb des Salons Alarm aus. Die Bewohner hatten das Gebäude selbstständig verlassen und konnten so dem Einsatzleiter die Schlüssel zu ihren Wohnungen geben, um diese zu kontrollieren und zu entrauchen, wie die Feuerwehr mitteilt. Insgesamt mussten sieben Wohnungen kontrolliert und die beiden Wohnungen direkt über dem Waschsalon mit einem Hochleistungslüfter behandelt werden. 

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Wie die Deutsche Presseagentur mitteilte, war das Geschäft zur Brandzeit zwar geöffnet, zwei Geräte liefen, aber es befanden sich keine Kunden in den Räumlichkeiten, als die Feuerwehr eintraf. Die Belgradstraße wurde für etwa 30 Minuten für die Trambahn komplett und für den übrigen Verkehr stadtauswärts gesperrt. Außer dem Trockner war auch eine Waschmaschine ausgebrannt. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Ursache für den Brand ist unbekannt. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Schwabing - mein Viertel“. 

tas

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall am Königsplatz: Mann mit Beinen unter Bus eingeklemmt
Ein Mann ist am Freitag bei einem Unfall am Königsplatz schwer verletzt worden. Er war mit seinem Rad unter einen Bus geraten - und konnte sich nicht mehr selbst …
Schwerer Unfall am Königsplatz: Mann mit Beinen unter Bus eingeklemmt
Münchner Kult-Lokal „Juleps“ hat eine neue Heimat gefunden
Das legendäre Lokal „Juleps“ hat eine neue Heimat gefunden. Das erste American Diner mit Tex-Mex-Küche ist vom Ostbahnhof ins Gärtnerplatzviertel gezogen. Am Ende ging …
Münchner Kult-Lokal „Juleps“ hat eine neue Heimat gefunden
Schluss mit Sommerzeit? Das sagen Münchner zur EU-Umfrage
Ticken wir eigentlich noch ganz richtig? Beim Thema Zeitumstellung drehen viele durch. Was denken eigentlich die Münchner über die Sommer- und Winterzeit?
Schluss mit Sommerzeit? Das sagen Münchner zur EU-Umfrage
Kabarettist Christian Springer schreibt Brandbrief, damit Münchens Radl-Rambos gestoppt werden
Der Kabarettist Christian Springer hat einen Brandbrief geschrieben. Darin richtet er sich an die vernünftigen Fahrradfahrer und bittet sie, mit den Radl-Rambos zu …
Kabarettist Christian Springer schreibt Brandbrief, damit Münchens Radl-Rambos gestoppt werden

Kommentare