+
Drei Autos waren bei einem illegalen Rennen auf der Leopoldstraße beteiligt.

Taxi weicht gerade noch aus

Leopoldstraße: Münchnerin (20) liefert sich Autorennen mit zwei anderen Fahrern

Die Leopoldstraße nutzten eine Autofahrerin und zwei weitere Autofahrer Samstagnacht für ein illegales Autorennen. Nur der schnellen Reaktion eines Taxifahrers ist es zu verdanken, dass kein schlimmer Unfall passiert ist.

Einem Streifenteam der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) fielen am Samstag gegen 00.50 Uhr, drei Fahrzeuge (zwei BMW und ein Renault) auf der Leopoldstraße auf Höhe des Siegestores auf, welche sich dort offensichtlich ein illegales Rennen lieferten. Die Fahrzeuge überholten das Zivilfahrzeug in sehr aggressiver Fahrweise und mit stark überhöhter Geschwindigkeit. Dabei wechselten die Fahrzeuge ohne den Blinker zu benutzen wiederholt den Fahrstreifen. Ein Taxi musste stehen bleiben, um einen Unfall zu verhindern. 

Augenscheinlich gehörten die drei Fahrzeuge zusammen. An der Potsdamer Straße / Germaniastraße konnten alle drei Fahrzeuge nach einer Verfolgungsfahrt von ca. eineinhalb Kilometern angehalten werden. 

Bei den kontrollierten Fahrern handelt es sich um eine 20-Jährige, einen 20-Jährigen und einen 22-Jährigen, alle aus München, bzw. Landkreis München. Gegen die Fahrerin sowie die beiden Fahrer wurde eine Anzeige wegen verbotenem Kraftfahrzeugrennen erstellt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Beschlagnahme der drei Führerscheine der Fahrer sowie der drei an dem Autorennen beteiligten Pkw angeordnet. Die Fahrzeuge wurden in die polizeiliche Verwahrstelle geschleppt.

mm/tz

Wer trägt die Schuld?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ebay Kleinanzeigen: Münchner Bub (15) bietet Mitschüler zum Verkauf an 
Es war kein Menschenhandel, sondern Mobbing: Ein 15-Jähriger hat einen seiner Mitschüler im Internet zum Verkauf angeboten. Die Polizei rückte beim Täter an.
Ebay Kleinanzeigen: Münchner Bub (15) bietet Mitschüler zum Verkauf an 
18-Jährige von U-Bahn-Fahrer vergewaltigt - MVG sorgt mit  Wiedergutmachungs-Angebot für Entsetzen
Im Juni wurde eine 18-jährige Frau in der U-Bahn vergewaltigt. Täter soll der U-Bahn-Fahrer sein, der sich am Mittwoch vor Gericht verantworten muss. Im Fokus steht am …
18-Jährige von U-Bahn-Fahrer vergewaltigt - MVG sorgt mit  Wiedergutmachungs-Angebot für Entsetzen
Edeka macht illegale Aktion in München - die Stadt droht mit Bußgeld
Zum Jubiläum hat sich die Supermarktkette Edeka eine besondere Werbekampagne in München und Berlin ausgedacht. Doch nun droht dem Unternehmen Ärger mit der …
Edeka macht illegale Aktion in München - die Stadt droht mit Bußgeld
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf
Eine ungewöhnliche Entdeckung haben Spaziergänger in München gemacht: Einen Pelikan. Experten wunderten sich. Jetzt ist er offenbar „umgezogen“.
Pelikan gibt neue Rätsel auf - jetzt tauchte er im Münchner Umland auf

Kommentare