Raub in Schwabing

Mann bettelt Münchnerin um Geld an - dann schlägt er zu

München - Eine 19-Jährige ist in Schwabing Opfer eines brutalen Raubs geworden: Als sie dem Täter kein Geld gab, schlug dieser zu.

Wie die Polizei mitteilt, ging die 19-Jährige von der Kraepelinstraße in Richtung Bummstraße. Dort kam ihr ein dunkel gekleideter Mann entgegen und fragte sie in gebrochenem Deutsch nach Bargeld. Als ihm die 19-Jährige zu verstehen gab, dass sie kein Geld dabei hätte, schlug der Unbekannte mehrfach auf die Münchnerin ein. Parallel dazu tastete er sie ab und verlangte die Herausgabe ihres Mobiltelefons.

Nachdem die junge Frau ihr Handy nicht hergab, schlug der Täter ein weiteres Mal auf sein Opfer ein. In der Folge schrie die Münchnerin laut um Hilfe, so dass der Räuber ohne Beute zu Fuß die Bummstraße in Richtung Belgradstraße flüchtete. Die Beamten konnten ihn trotz Fahndung nicht finden.

Durch den Angriff wurde die 19-Jährige verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. 

So sah der Täter aus

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, südländische Erscheinung, dünn, kurze, glatte Haare, Drei-Tage-Bart; bekleidet mit schwarzer Winterjacke (evtl. Daunenjacke), schwarze Hose sowie schwarzer Kapuzenpulli, schwarze Schuhe, sprach gebrochen Deutsch. 

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

kg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regenfälle verwandeln Isar in reißenden Strom: Besorgte Blicke auf Wassermassen im Herzen der Stadt
Starke Regenfälle setzen der Isar im Stadtgebiet München zu. Erste Schutz-Maßnahmen wurden bereits ergriffen. Aktuelle Bilder von der Wittelsbacher Brücke zeigen das …
Regenfälle verwandeln Isar in reißenden Strom: Besorgte Blicke auf Wassermassen im Herzen der Stadt
Schock-Moment an U-Bahn-Station: Mann setzt zum Sprung vor Zug an - es sollte ein Witz sein
Als ein Zug in die U-Bahnstation einfährt, sieht der Lokführer einen Mann vors Gleis springen. Seine Intention macht sprachlos.
Schock-Moment an U-Bahn-Station: Mann setzt zum Sprung vor Zug an - es sollte ein Witz sein
Drohung am Dienstagmorgen: Großeinsatz an Münchner Gymnasien - mündliche Abi-Prüfungen entfallen
Aufregung in der Landeshauptstadt: Drei Schulen in München wurden am Dienstagmorgen durchsucht. Gegen eine Einrichtung im Landkreis wurde eine Bombendrohung …
Drohung am Dienstagmorgen: Großeinsatz an Münchner Gymnasien - mündliche Abi-Prüfungen entfallen
Grausam: Frau lässt Neugeborenes zum Sterben liegen und vergnügt sich mit ihrem Liebhaber
Sie brachte das Kind zur Welt, biss die Nabelschnur durch und ließ den Jungen einfach zurück: Der Prozess gegen die Mutter beginnt am Dienstag.
Grausam: Frau lässt Neugeborenes zum Sterben liegen und vergnügt sich mit ihrem Liebhaber

Kommentare