Die Feuerwache 4 ist nun an der Heßstraße stationiert. foto: ms

Hochmoderner Sicherheitsstützpunkt

Für 85 Millionen Euro: Schwabing hat eine neue Feuerwache

München - Die neue Feuerwache 4 in Schwabing hat den Betrieb aufgenommen – Die Kosten für den großen Sicherheitsstützpunkt liegen bei 85 Millionen Euro.

Die Feuerwache 4 in Schwabing hat ein neues hochmodernes Gebäude. Am Mittwoch wurde der Neubau an der Heßstraße 120 eingeweiht. Er ist als großer Sicherheitsstützpunkt angelegt. Das Gebäude beherbergt die Berufsfeuerwehr, die Integrierte Leitstelle, die Abteilung „Mitte“ der Freiwilligen Feuerwehr und den Katastrophenschutz.

Die Bauzeit betrug zwei Jahre, die Kosten belaufen sich auf etwa 85 Millionen Euro. Im fünfgeschossigen Hauptgebäude sind die Fahrzeughallen mit den Ausfahrten untergebracht, ebenso befinden sich hier Lager und Werkstätten. Für die Freizeit stehen den Feuerwehrleuten 30 Ruheräume, ein Speisesaal und eine 200 Quadratmeter große Sporthalle zur Verfügung. Insgesamt versehen in der neuen Feuerwache dann 23 Einsatzkräfte von der Berufsfeuerwehr und knapp 100 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ihren Dienst.

Bislang war die Feuerwache 4 an der Nordendstraße 27 untergebracht. Das Einsatzgebiet umfasst die Stadtbezirke Schwabing, Maxvorstadt, Neuhausen, den Englischen Garten, Freimann und Teile des Lehels.

kv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Ein Zug ist in München an der Hackerbrücke entgleist. Ein Großeinsatz war die Folge. Der Bahnverkehr ist beeinträchtigt und einen Verletzten gibt es zu vermelden. …
Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit BMW-Raser - riesige Anteilnahme bei bewegender Aktion
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben. Die …
Max (14) stirbt nach Zusammenstoß mit BMW-Raser - riesige Anteilnahme bei bewegender Aktion
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ein Münchner wollte schöne Stunden in Salzburg verbringen – doch die Fahrt mit seinem Tesla endete in Flammen. Der Mann kam nur knapp mit dem Leben davon – und die …
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent
Die Pläne für ein neues Mobilitätsreferat in München werden konkret. Nach Informationen unserer Zeitung hat der Ältestenrat am Freitag die Ausschreibung für den …
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent

Kommentare