Streit eskaliert

Mitten in der Nacht: Bauarbeiter attackiert Mitbewohner mit Messer

In der Nacht auf Mittwoch ist in einem Mehrbettzimmer für Bauarbeiter in Schwabing-West ein Streit eskaliert. Ein Mann wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

München - In einem Mehrbettzimmer für Bauarbeiter in Schwabing-West sind am vergangenen Mittwoch, gegen 02.15 Uhr, zwei Männer aus Bulgarien aneinander geraten. Das teilte die Polizei München am Freitag mit. Demnach habe ein 34-jähriger Mann seinen 53-Jährigen Zimmerkollegen provoziert und attackiert.

Der 53-Jährige ließ sich dies offenbar nicht gefallen. Er stand aus seinem Bett auf und schlug dem 34-Jährigen einmal mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin verließ dieser das Zimmer.

Nachdem sich alle Zimmerbewohner wiede schlafen gelegt hatten, kam der 34-Jährige, mit einem Messer bewaffnet, wieder zurück und attackierte sein Opfer erneut. Der 53-Jährige wurde nach Polizeiangaben am Oberarm verletzt und erlitt eine tiefe Schnittwunde. Er wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht und dort operiert.

Der 34-jährige Bulgare wurde vorläufig festgenommen und soll am Freitag dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium vorgeführt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Am Samstagnachmittag ist es auf der A95 zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht Verletzten gekommen.
Unfall auf der A95 im Schneetreiben - drei Verletzte
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Es scheint, als hätten Bäume sich Jacken zugelegt, aber am Dezemberfrost kann das wohl nicht liegen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund.
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Probleme bei der S4 behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Probleme bei der S4 behoben
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis
Soziale Hilfswerke wie die Johanniter springen da ein, wo die staatliche Hilfe lückenhaft bleibt. Dafür sind sie auf Spenden angewiesen. Die Anwerbung von …
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis

Kommentare