Schleißheimer Straße

Lauter Knall erschreckt Münchner: Geldautomat gesprengt

In München hat es am Donnerstag mitten in der Nacht laut geknallt. User haben uns von dem ungewöhnlichen Lärm und einem großen Polizeiaufgebot berichtet. Was dahinter steckte:

12:40 07.12.2017

München - Morgens war noch unklar, was genau hinter dem lauten Knall in aller Früh steckte, der am Donnerstag Anwohner im Münchner Stadtteil Schwabing-West aus dem Schlaf aufschreckte. Ein User hatte uns per Mail um 5.24 Uhr informiert, dass es in der Schleißheimer Straße in der Nähe des Nordbads einen heftigen Schlag gegeben habe. Polizei und Einsatzkräfte seien vor Ort.

Unbekannte haben, laut Polizeibericht, einen Geldautomaten in Schwabing-West gesprengt - er stand in einer Filiale der Commerzbank in der Schleißheimer Straße Ecke Clemensstraße. Die Explosion hat sich demnach gegen 3.15 Uhr ereignet. Zwei unbekannte Täter hatten eine Gasmischung in den Geldautomaten eingeleitet und diese angezündet. Das Gas explodierte und verursachte einen Brand, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. 

Durch die Sprengung wurde der Geldautomat so stark beschädigt, dass die Täter an die Geldkassetten gelangen konnten und sie klauten. In den Geldkassetten befand sich Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Explosion und der Brand haben einen Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro verursacht.

Zeugen konnten im Zusammenhang mit der Tat einen dunklen Van mit vermutlich deutschem Kennzeichen und einen silberfarbenen Motorroller beobachten. Vielleicht waren das die Fluchtfahrzeuge der Täter.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Fotos von der Sprengung des Geldautomaten in München 

Hier wurde ein Geldautomat in einer Bank gesprengt

Gab es schon Überfälle auf Geldautomaten in München?

Es ist nicht der erste Anschlag auf einen Geldautomaten einer Commerzbank-Filiale in München. Im Oktober hatten Diebe versucht, einen Geldautomaten mit Gas zu sprengen. Damals ging viel kaputt, nur hielt das Entscheidende stand. Außerdem versuchten Unbekannte im Januar 2016 auch am Rotkreuzplatz in Neuhausen, einen Geldautomaten zu sprengen

Gewaltiger Knall - und was ist passiert? 

Geknallt hat es in München auch schon ganz woanders. So sind zum Beispiel Fahrgäste der S3 an einem Mittwochmorgen schlagartig wach geworden, als ihnen der Schreck in die Glieder fuhr: Am Ostbahnhof hatte es einen gewaltigen Knall gegeben.

Ein lauter Knall hat außerdem im Oktober die Bewohner eines Münchner Reihenhauses aus dem Schlaf gerissen. Zum Glück alarmierten sie sofort die Feuerwehr.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen 

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

ml / Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Heininger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tür blockiert: Aggressive Männer behindern Abfahrten von ICE und Nachtzug 
Zwei Männer blockierten am Wochenende die Abfahrten von zwei Fernzügen. Die Gründe sind unklar. 
Tür blockiert: Aggressive Männer behindern Abfahrten von ICE und Nachtzug 
Starnberger spuckt in S6 ständig auf den Boden – seine Erklärung ist seltsam
Ein 19-Jähriger hat in der S6 ständig auf den Boden gespuckt, obwohl ein uniformierter Beamter (35) der Bundespolizei in der Nähe saß und das mitkriegte. 
Starnberger spuckt in S6 ständig auf den Boden – seine Erklärung ist seltsam
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen
Völlig betrunken ist ein Olchinger (47) am Pasinger Bahnhof auf seine Frau losgegangen und hat sogar versucht, sie ins Gleis zu stoßen. Nur ein Polizeihund konnte den …
Total betrunken: Olchinger (47) schlägt Ehefrau und will sie ins Gleis stoßen
Wurde Feuer im Keller absichtlich gelegt? Polizei sucht Zeugen
Es ist nicht auszuschließen, dass jemand absichtlich das Feuer in einem Keller eines Appartementwohnhauses in der Zwillingstraße gelegt hat. Ein technischer Defekt sei …
Wurde Feuer im Keller absichtlich gelegt? Polizei sucht Zeugen

Kommentare