+
Ein Fall für den Bademeister - und letztlich die Polizei: Ein Paar hat es im Münchner Nordbad zu bunt getrieben (Symbolbild).

Drastische Konsequenzen drohen

Liebestolles Pärchen vergnügt sich im Nordbad - Junge (12) sieht alles mit an

Im Rausch der Hormone ist ein Pärchen im Nordbad zu weit gegangen. Ein 12-jähriger Taucher wurde unfreiwillig Zeuge des Liebesspiels.

München - Eindeutig zu bunt getrieben hat es am späten Samstagabend ein Pärchen im Münchner Nordbad: Im Außenbecken des Bades ließen ein 34-Jähriger und seine ein Jahr ältere Partnerin ihrer Lust gegen 22 Uhr freien Lauf - bis hin zum Geschlechtsverkehr, wie die Polizei mitteilte. 

Unfreiwilliger Zeuge des Geschehens wurde ein 12-jähriger Bub, der mit Taucherbrille durch das Außenbecken tauchte. Er informierte seine Mutter über das Gesehene. Die wiederum informierte den Bademeister, der den Vorfall der Polizei meldete.

Paar vergnügt sich im Münchner Nordbad, 12-Jähriger wird Zeuge - nun drohen harte Konsequenzen

Die Beamten trafen das Pärchen noch im Nordbad an und nahmen die Personalien der beiden auf. Nach Erledigung der Formalien konnte das Paar nach Hause gehen. 

Die Konsequenzen des Schäferstündchens im kühlen Nass könnten offenbar dennoch drastisch ausfallen: Gegen die 35-Jährige und den 34-Jährigen wird laut Polizei nun nicht nur wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses ermittelt - sondern, aufgrund des jungen Augenzeugen, auch wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes.

Ein Streit an einer Bushaltestelle schockiert derweil die Einsatzkräfte. Mit schweren Verletzungen wurde ein Beteiligter ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Polizei hat einen rasanten Junggesellenabschied beendet. Die Männer waren mit Sportautos auf der Garmischer Autobahn unterwegs - mit bis zu 180 Sachen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohung gegen Gymnasien: Münchner soll verdächtige Mail verfasst haben - Polizei prüft Hintergründe
Aufregung in der Landeshauptstadt: Drei Schulen in München wurden am Dienstagmorgen durchsucht. Gegen eine Einrichtung im Landkreis wurde eine Bombendrohung …
Drohung gegen Gymnasien: Münchner soll verdächtige Mail verfasst haben - Polizei prüft Hintergründe
Kapitän meldet „Notlage“: Lufthansa-Maschine aus München bricht Flug ab
Wegen „technischer Unregelmäßigkeiten“ hat eine Lufthansa-Maschine ihren Flug von München nach Nantes vorzeitig abgebrochen.
Kapitän meldet „Notlage“: Lufthansa-Maschine aus München bricht Flug ab
Verliert München seine Einzigartigkeit? Das fordert der Verband der Wohnungswirtschaft
Münchens Mieten explodieren weiter. Dabei hat der Verband der Wohnungswirtschaft eine klare Forderung: In die Höhe bauen!
Verliert München seine Einzigartigkeit? Das fordert der Verband der Wohnungswirtschaft
Ramersdorf und sein Bolzplatz: Droht der Streit nun zu eskalieren?
Der Kampf um die Grünfläche scheint zu eskalieren. Zumindest wird dieser nun mit doch recht zweifelhaften Mitteln geführt. Hat man im Ramersdorf damit Erfolg?
Ramersdorf und sein Bolzplatz: Droht der Streit nun zu eskalieren?

Kommentare