1 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 
2 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 
3 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 
4 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 
5 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 
6 von 6
Beim Wenden hatte der Fahrer die von hinten nahende Tram übersehen. 

Unfall auf der Landsberger Straße

Pkw-Fahrer stößt mit Tram zusammen - Frau und Kinder schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Zusammenstoß ist es am Dienstagnachmittag an der Ecke Landsberger und Schrenkstraße gekommen.  Gegen 14.45 Uhr waren eine Tram und ein Pkw zusammengestoßen.

München - Wie die Polizei berichtet, war ein Münchner (36) auf der Landsberger Straße stadtauswärts gefahren. Mit im Auto waren eine 35-Jahre alte Beifahrerin und ihre beiden Kinder (5 und 17 Jahre). 

Auf Höhe des der Hausnummer Landsberger Straße 34 wollte der 36-Jährige verbotswidrig wenden. Dabei übersah er die Tram, die sich von hinten näherte. Obwohl er sofort eine Vollbremsung einleitete, konnte der Tramfahrer (54) die Bahn nicht mehr rechtzeitig vor dem Pkw zum Stehen bringen. 

Die Straßenbahn stieß frontal gegen die linke Seite des Fahrzeuges. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto in den Gleiskörper der Straßenbahn geschoben. Des Weiteren wurden mehrere Schottersteine aus dem Gleisbett auf die Fahrbahn der Landsberger Straße geschleudert.

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer konnte den Schottersteinen nicht rechtzeitig ausweichen bzw. vor ihnen abbremsen, so dass er über diese fuhr. Dadurch wurde auch sein Fahrzeug beschädigt. 

Der 36-jährige Verursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Seine Beifahrerin und deren Kinder mussten mit einem Rettungswagen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Trambahn wurde schwer beschädigt und musste in den Betriebshof gefahren werden. Der Sachschaden bei den Pkws wird insgesamt auf ca. 30.000 Euro geschätzt. 
Weil die Bergung andauerte, kam es auf den Linien 12, 16, 17, 18 und 19 im Berufsverkehr zu Beeinträchtigungen. Die Tram 18 pendelte nur zwischen Gondrellplatz und Pasing Bahnhof. Die Tram 19 fuhr ebenfalls nur vom Pasinger Bahnhof zur Westendstraße. Zwischen Agnes-Bernauer-Straße und Hauptbahnhof waren Ersatzbusse im Einsatz. Außerdem war der Abschnitt Hermann-Lingg-Straße bis Hauptbahnhof von wendenden Trambahnen der Linien 16 und 17 in beiden Richtungen bedient. Diese Linien und die 12er-Tram fuhren planmäßig.

ska

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr
Seht die Bilder vom tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr: Gewinnerin Nadine und ihre damaligen Konkurrentinnen Magdalena …
tz-Wiesn-Madl-Fotoshooting an der Isar mit unseren drei Finalistinnen aus dem Vorjahr
Die große Geburtstagssause: Hier feiert die Stadt München
War das eine Party! Am Wochenende hat die Stadt München ihren 860. Geburtstag gefeiert. Wir zeigen Ihnen die schönsten Bilder.
Die große Geburtstagssause: Hier feiert die Stadt München
München
Große Sause in München: So wurde SIE zum „Bunny“ des Jahres
Patrizia Dinkel setzte sich heuer ganz klar als Playmate des Jahres 2018 durch. Playboy-Chefredakteur Florian Boitin hat eine Vermutung, woran das liegt.
Große Sause in München: So wurde SIE zum „Bunny“ des Jahres

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.