Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an

Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an

Opfer leicht verletzt

Drei Männer treten Frau auf Rolltreppe am Heimeranplatz

  • schließen

München - Der Vorfall erinnert an die brutale Tat in Berlin: Drei Männer überfallen eine 38-Jährige am Heimeranplatz und treten sie, während sie auf der Rolltreppe nach unten fährt. 

Ein Handtaschenraub der brutalen Art hat sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 2.30 Uhr am Heimeranplatz ereignet. Eine 38-Jährige aus München war gerade auf dem Nachhauseweg von einer Weihnachtsfeier. Als sie am Heimeranplatz umsteigen musste, stieg sie auf die Rolltreppe hinunter zu den U-Bahngleisen. 

Auf die Rolltreppe folgten ihr drei Männer. Einer von ihnen trat nach der 38-Jährigen - sie stürzte die restlichen Stufen hinunter. Als sie unten auf dem Boden lag, entrissen die Männer ihr die Handtasche und rannten davon. 

Die Münchnerin wurde bei dem Sturz leicht verletzt: Sie erlitt mehrere Hämatome am linken Oberschenkel. Sie konnte die Täter leider nicht näher beschreiben. Die Polizei München sucht nun nach Zeugen. 

Der Vorfall erinnert an die brutale Tat in einem Berliner U-Bahnhof am 27. Oktober. Dort trat eine Gruppe von Männern eine Frau in den Rücken. Sie stürzte mehrere Stufen tief und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden.

Zeugenaufruf der Polizei: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an
Großeinsatz der Polizei im Münchner Osten: Am Samstagmorgen hat ein Täter laut Polizeiangaben mehrere Menschen in der Nähe des Rosenheimer Plaztes angegriffen. Er ist …
Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Wer am Wochenende mit der S-Bahn fahren will, braucht gute Nerven und mehr Zeit. Denn: Vom 20. bis 23. Oktober wird die Stammstrecke für 54 Stunden komplett gesperrt. 
Stammstrecke für 54 Stunden dicht – alles, was Sie jetzt wissen müssen
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?
Bayernweit ereignen sich immer mehr Fahrradunfälle. In München sind die Zahlen auf gleichbleibendem Niveau, sogar leicht gesunken. Der Wahrnehmung vieler Bürger …
Herrscht in München wirklich der Radl-Irrsinn?
Polizisten wollen Betrunkenem helfen - der reagiert brutal
Er lag auf dem Bahnsteig hilflos am Boden, doch als ihm Polizisten helfen wollten, reagierte der offensichtlich hilflose Mann rabiat. In Giesing mussten Beamten einen …
Polizisten wollen Betrunkenem helfen - der reagiert brutal

Kommentare