Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Frau steht im Rauch

Eine Verletzte bei Kellerbrand im Westend

München - In der Trappentreustraße im Westend ist am Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Eine Frau hatte die Löscharbeiten beobachtet und sich dabei eine leichte Rauchgasvergiftung zugezogen.

Wie die Feuerwehr berichtet, hatten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses Brandgeruch und Brandrauch im Treppenraum bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Ein Trupp der Feuerwehr machte im Keller einen Brand in einem Müllraum ausfindig und löschte. Ein weiterer Trupp kontrollierte den Treppenraum und fand eine Frau, die im Brandrauch stand und offenbar die Löscharbeiten beobachtete. Die 49 Jahre alte Frau wurde von den Einsatzkräften ins Freie gebracht und an die Besatzung eines Rettungswagens übergeben. Sie kam zur weiteren Abklärung in eine Münchner Klinik.

Das Gebäude wurde mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Der entstandene Sachschaden wird von der Feuerwehr auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Zur Brandursache ermittelt die Polizei.

mm/tz

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Die Geburtsstunde des „Nockherberger Hell“ – Hausbraumeister Uli Schindler, Brauchef Christian Dahncke und Paulaner-Boss Andreas Steinfatt müssen sie auf einer Baustelle …
Erstmals hausgebrautes Bier im neuen Nockherberg
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden: München muss auf seinen öffentlichen Straßen und Plätzen keine Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer zulassen.
Gedenken an Nazi-Opfer: Stadt München muss Stolpersteine nicht erlauben
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Zum Glück hatten wenige Zentimeter gefehlt, sonst wäre Victor S. (41) zum Mörder geworden. Für seine beinahe tödlichen Schuss mit einer Armbrust muss er nun lange hinter …
10 Jahre Haft für den Armbrust-Schützen
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast
Plötzlich stand sie auf der Straße – doch da war es schon zu spät! Eine völlig auf ihr Handy konzentrierte junge Frau ist am Donnerstag beim Überqueren der …
Frau starrt auf Smartphone und stirbt deshalb fast

Kommentare