Am Heimeranplatz

Jugendliche sorgen für Polizeieinsatz in Bahntunnel

München - Sie wollten sich Graffitis an der Bahnstrecke ansehen - und brachten sich damit in Lebensgefahr: Die Bundespolizei hat in der Silvesternacht Jugendliche in einem Bahntunnel aufgegriffen.

In der Silvesternacht haben drei Jugendliche für einen Polizeieinsatz in einem Münchner Bahntunnel sowie Verspätungen im Bahnverkehr gesorgt. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, entdeckten Zugführer die beiden Jungen, 13 und 14 Jahre alt, sowie das 13-jährige Mädchen auf dem Gleis. Daraufhin suchten Beamte der Bundespolizei einen Bahntunnel in der Nähe der Münchner S-Bahn-Haltestelle Heimeranplatz ab, das Bahngleis wurde für die Dauer der Suche gesperrt. Als die Polizei die Jugendlichen fand und unbeschadet aus dem Tunnel brachte, gaben die Teenager an, sie hätten sich Graffitis ansehen wollen.

Die Polizei lieferte die Jugendlichen bei ihren Eltern ab. Alle drei erwartet eine Anzweige wegen unbefugten Aufenthaltes im Gleisbereich. Auch die Eltern haben der Polizei zufolge mit Konsequenzen wegen der von ihren Kindern verursachten Verzögerungen im Bahnverkehr zu rechnen. Die Bundespolizei warnt davor, die Gleisanlagen zu betreten.

Eine 16-Jährige stellte sich mit Hilfe ihrer Mutter der Polizei in Nürnberg. Sie wurde vier Monate per Haftbefehl gesucht - sie war wegen Körperverletzung verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2019: Thomas Gottschalk greift zu Mikro - und überrascht in Festzelt
Musik und eine Maß - das braucht es für einen gemütlichen Abend auf dem Oktoberfest 2019. Im Marstall sorgte Thomas Gottschalk nun für eine Überraschung.
Oktoberfest 2019: Thomas Gottschalk greift zu Mikro - und überrascht in Festzelt
Wiesn-Ticker: Traditioneller Trachten- und Schützenumzug - diese Kutsche führt den Zug an
Live-Ticker mit News zum Oktoberfest: Oberbürgermeister Dieter Reiter eröffnete die Wiesn am Samstag. Am heutigen Sonntag steht der traditionelle Trachten- und …
Wiesn-Ticker: Traditioneller Trachten- und Schützenumzug - diese Kutsche führt den Zug an
Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
In München hat Paulaner-Chef Andreas Steinfatt bei einer Veranstaltung für einen Eklat gesorgt. Nun hat der erste Wirt Konsequenzen gezogen.
Nach fragwürdiger Formulierung von Paulaner-Chef Steinfatt: Erster Wirt zieht Konsequenzen
Anwohner beobachtet Frau beim Treiben mit drei Männern - Polizei alarmiert
Kurioser Einsatz in München: Was als öffentlicher Dreh eines Schmuddelfilms gemeldet wurde, entpuppte sich bei der Polizeikontrolle als etwas anderes.
Anwohner beobachtet Frau beim Treiben mit drei Männern - Polizei alarmiert

Kommentare