+
Der Georg-Freundorfer-Platz im Westend.

Mit öffentlicher Toilette

Ein Mini-Café am Freundorfer-Platz

München - Der Bezirksausschuss Schwanthalerhöhe (BA 8) unterstützt die Initiative, am Georg-Freundorfer-Platz einen kleinen Laden mit öffentlicher Toilette zu platzieren.

Der Münchner Cenk Arslan hatte sein Vorhaben auf der jüngsten BA-Sitzung vorgestellt. Es handelt sich um einen Container, der mit einer Holzfassade verkleidet ist. Größe: fünf mal sechs Meter. Innen bietet er Platz für eine barrierefreie Toilette und für einen kleinen Laden. Auf dem Dach lasse sich zudem eine kleine Sitzgelegenheit einrichten.

Einen üblichen Kiosk möchte Arslan nicht betreiben. Der gelernte Restaurantfachmann will stattdessen Kaffee, Tee, frische Obstsäfte und Salate anbieten. Die Zutaten sollen direkt vom dortigen Wochenmarkt kommen. Unterstützung von der Bank habe er bereits, das Vorhaben könnte er damit allein finanzieren. „Besser geht es doch eigentlich nicht, dass jemand mit einer Idee und auch Geld kommt“, sagt er.

Mit der Unterstützung des BAs hofft Arslan nun darauf, dass er von der Stadt die Genehmigung bekommt. Thomas Hofstätter (CSU) sprach sich in der Sitzung für einen zeitnahen Ortstermin aus.  

ter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
S-Bahn-Ticker: Nothalt! Beeinträchtigungen auf der Stammstrecke
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Der Freistaat will keine Diesel-Fahrverbote. Die angeblichen Gründe bringen die Grünen auf die Palme. Allerdings gibt es auch ein Kardinalproblem.
Bayern blockt Diesel-Fahrverbote ab: „Urteil souverän missachtet“ 
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Unbeirrt von der angekündigten CSU-Kehrtwende bei den Straßenausbau-Beiträgen starten die Freien Wähler ihr Volksbegehren. Bis März wollen sie 25.000 Unterschriften …
Straßenbau-Beiträge: Freie Wähler starten ihr Volksbegehren
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall
Nach einem Streit fuhr ein Münchner Freitagnacht mit seinem Auto davon. Kurz darauf wurde nur der beschädigte Wagen in Garmisch-Partenkirchen gefunden.
Rätselhaftes Verschwinden eines Münchners (57) nach einem Autounfall

Kommentare