Polizei sucht den Räuber

Nach Nachtclub-Besuch: Tourist mit Messer bedroht - Täter auf der Flucht

Ein junger Schotte ist in der Nacht auf Dienstag Opfer eines Verbrechens geworden. Er kam gerade aus einem Nachtclub, als ihn ein Mann mit einem Messer bedrohte.

München - Ein 20-jähriger Schotte, der sich als Tourist in München aufhielt, feierte laut Polizei in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Club. Gegen 03.00 Uhr verließ er alleine den Nachtclub in Richtung Schwanthalerstraße. Dort kam ihm ein Mann entgegen, der den 20- Jährigen plötzlich mit einem Messer bedrohte und Geld verlangte. Der eingeschüchterte Tourist zog seinen Geldbeutel hervor. Der Täter entnahm einen geringen Bargeldbetrag und ließ danach den Geldbeutel fallen.

Anschließend flüchtete er mit dem Geld auf der Bayerstraße stadtauswärts. Der unverletzte Tourist ging in sein Hotel und ließ von dort aus die Polizei verständigen. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann, dunkelhäutig, ca. 183 cm groß mit sehr schlanker Figur. Er hat kurze, schwarze, gekräuselte Haare, sprach deutsch und englisch. Zur Tatzeit trug er ein langärmliges, schwarzes T-Shirt, eine schwarze Hose, weiße Turnschuhe. Zudem hatte er einen schwarzen Rucksack auf dem Rücken. 

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Westend – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / Ingo Wagner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie beweist: München hat bundesweit die härtesten Richter - woran liegt das?
In Deutschland wird nirgendwo so hart geurteilt wie in München. In der bayerischen Landeshauptstadt ist die Justiz besonders hart, wie eine Studie nun beweist.
Studie beweist: München hat bundesweit die härtesten Richter - woran liegt das?
Feuerwehreinsatz am Hauptbahnhof: Rauch und Brandgeruch im Tiefgeschoss
Besorgte Passanten haben am Sonntagabend am Hauptbahnhof in München Brandgeruch und Rauchentwicklung gemeldet, die Feuerwehr rückte aus.
Feuerwehreinsatz am Hauptbahnhof: Rauch und Brandgeruch im Tiefgeschoss
Polizei sucht diese Schläger - Opfer fotografierte seinen Peiniger
Zwei aggressive junge Männer treiben in München ihr Unwesen: Nach mehreren Attacken im Bus und in U- und S-Bahnstationen hat die Polizei Fotos der Schläger …
Polizei sucht diese Schläger - Opfer fotografierte seinen Peiniger
Hirnblutung: 30-Jähriger prügelt Kameraden krankenhausreif
Ein Streit zwischen zwei Männern ist am Samstagabend in der Ludwigsvorstadt eskaliert - mit gravierenden Folgen für einen der beiden.
Hirnblutung: 30-Jähriger prügelt Kameraden krankenhausreif

Kommentare