+
Lichterloh brannte der Container am  Sonntagmorgen. 

Auf einer Baustelle

Direkt hinter der Bavaria brannte es lichterloh 

Auf einer Baustelle, unmittelbar hinter der Bavaria, ist am Sonntag ein Wohncontainer für Bauarbeiter in Flammen aufgegangen.

München - In dem zweistöckigen Containerkomplex, war im ersten Stock der Randcontainer aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Alarmierung erfolgte gegen 8.32 Uhr, meldet die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von der nahegelegenen Feuerwache 3 stand dieser bereits in Vollbrand.

Zwei Atemschutztrupps gingen gegen die Flammen vor. Zeitgleich durchsuchten weitere Feuerwehrler die anderen Container auf Personen. 

Den Feiertagen ist zu verdanken, dass alle Wohncontainer leer waren und somit niemand verletzt wurde. Nach rund dreißig Minuten waren die Flammen gelöscht. Es kann von einem Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro ausgegangen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mysteriöse Abbuchung: 170.000 Euro vom Konto weg
Anne H. ging offenbar falschen Polizisten auf den Leim und gab ihre Bankdaten weiter. 170.000 Euro auf ihrem Konto fehlen nun - die Rentnerin macht die Bank für die …
Mysteriöse Abbuchung: 170.000 Euro vom Konto weg
MVV-Tarifreform: Was sich ändert und wer ab 2019 wirklich spart
Ring frei für die neuen Ringe! Mitte oder Ende 2019 will der MVV ein neues Tarifsystem einführen. Das heißt: Die Preise für Bus- und Bahnpendler werden in Zukunft anders …
MVV-Tarifreform: Was sich ändert und wer ab 2019 wirklich spart
Zwei Sterne bald weg? Diethard Urbansky verlässt Dallmayr
Diethard Urbansky verlässt das Zwei-Sterne-Restaurant „Dallmayr“ nach 17 Jahren. Für seine Arbeitsstätte könnte dies schon bald einschneidende Folgen haben.
Zwei Sterne bald weg? Diethard Urbansky verlässt Dallmayr
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen
Der vergangene Samstag war die Randale-Nacht vom Monopteros, die Schande vom Englischen Garten. Jugendliche griffen Feuerwehrmänner an, darunter Stefan Kießkalt. Er …
Randale am Monopteros: So wurde dieser Feuerwehrmann von den Chaoten angegriffen

Kommentare