+
Richtfest in Rekordzeit: Hermann Mund, Leiter des Neubauprojekts Newton, freut sich über Dieter Reiters (re.) Geschenk zum Richtfest, ein Modell seines alten Ford Escort. 

Neues Bürogebäude

Richtfest im Westend: Hier baut der TÜV

  • schließen

Der TÜV feiert Richtfest im Westend: Wo früher die Münchner Autos geprüft wurden, entsteht eines der modernsten Bürogebäude der Stadt. 

München - Der TÜV Süd baut im Westend eines der modernsten Bürogebäude der Stadt. Der Standort diente 30 Jahre lang als zentrale Prüfstelle – unzählige Münchner steuerten diesen Ort mit wackligen Knien an. Gestern feierte der TÜV Richtfest – und Oberbürgermeister Dieter Reiter (59) dachte an seine ersten Begegnungen mit dem TÜV im Westend zurück.

„Der TÜV war damals nicht mein bester Freund“, sagte der OB, der nicht weit entfernt am Herzog-Ernst-Platz aufgewachsen ist. Zu weit lagen die Ansichten auseinander. „Ich fand, dass die Reifen so breit sein sollten, dass sie über die Karosserie hinausragten. Das sah der TÜV anders“, erinnerte sich Reiter an die erste Hauptuntersuchung mit seinem Ford Escort in den 70er-Jahren. Auch von den vier selbstmontierten Zusatzscheinwerfern war der Prüfer nicht gerade begeistert. „Und spätestens bei der Frage, wie laut das Auto sein dürfe, waren wir endgültig auseinander“, so der Oberbürgermeister. Reiter setzte damals auf einen Weber-Doppelvergaser. „Dadurch wurde das Auto zwar nicht schneller, aber lauter“, schmunzelt Reiter.

Heute ist Reiters Verhältnis zum TÜV ein völlig anderes. Der OB lobt die Standorttreue. Zwar beschäftigt der Prüfkonzern weltweit 25.000 Mitarbeiter, doch mit 3000 Mitarbeitern ist München immer noch der wichtigste Standort. Der OB staunt zudem über das Tempo, welches der TÜV bei dem Bau an den Tag legt. Der Grundstein zu dem sechsstöckigen Gebäude war im vergangenen September gelegt worden. „Von der Grundsteinlegung bis zum Richtfest in zehn Monaten – das würde ich mir bei unseren öffentlichen Bauten auch öfter wünschen“, sagte der OB anerkennend.

Bereits im Herbst 2018 sollen die ersten Mieter das Gebäude beziehen. Ein Büro der Zukunft mit dem Ziel: arbeiten und wohlfühlen. „Wir verbringen mehr Stunden des Tages in der Arbeit also im zum Wohnen geschaffenen Raum“, sagt Architekt Axel Altenberend von DMP Architekten. Das Gebäude soll sich also an die Nutzer anpassen. Hell und flexibel sollen die Büros sein, die sechs Innenhöfe sollen zum Verweilen einladen. Im Eingangsbereich wird der TÜV eine Zeitkapsel präsentieren, die von den Ehrengästen beim Richtfest gefüllt wurde. Oberbürgermeister Reiter steuerte das Modell eines Ford Escort aus den 70ern bei – als Erinnerung an die Zeiten, als er noch mit gemischten Gefühlen zum TÜV fuhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Legt den Spekulanten das Handwerk!
Das war Deutschlands kürzeste Hausbesetzung: Im Schnitzelhaus an der Schwanthalerhöhe richteten Aktivisten einen „Für-Lau“-Laden ein, der schon wieder geräumt war, bevor …
Legt den Spekulanten das Handwerk!
Darum gab es eine Hausbesetzung im Westend!
Es liegt ein Hauch von Anarchie in der Luft! In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Aktivisten das alte Schnitzelhaus an der Holzapfelstraße im Westend besetzt.
Darum gab es eine Hausbesetzung im Westend!
Schwedische Königin Silvia in mintgrün in München begrüßt
Schwedens Königspaar hat in München ein Benefiz-Konzert besucht. Königin Silvia - im mintgrünen Kostüm - und König Carl Gustaf wurden vor dem Prinzregententheater mit …
Schwedische Königin Silvia in mintgrün in München begrüßt
Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Dank der Hilfe eines couragierten Zeugen, konnte ein Dieb direkt nach seiner Tat gefasst werden. Und das, obwohl der Fliehende seinen Verfolger bei einem Gerangel sogar …
Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen

Kommentare