Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen

An der Haltestelle Westendstraße

U-Bahn-Grapscher verfolgt Frau (51)

München - Erst sprach er sie an, dann verfolgte er sie, dann begrapschte er sie: Ein bislang unbekannter Mann hat am Sonntag an der U-Bahn-Haltestelle Westendstraße eine Frau belästigt.

Der Vorfall geschah am Sonntag gegen 17.30 Uhr: Laut Polizei fuhr eine 51-jährige Münchnerin mit der U5 vom Hauptbahnhof zur Haltestelle Westendstraße. Als sie dort an die Oberfläche trat, wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen und anschließend verfolgt. Der Mann griff der Münchnerin mehrfach an den Po und an den Busen. Erst an der Elsenheimerstraße 57 ließ der Täter von der Frau ab. 

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 30 Jahre alt, schlanke Figur, Vollbart, kurze dunkelblonde Haare. Bekleidet mit hellem T-Shirt, langer blauer Jeans. Trug einen braunen Geldbeutel bei sich. 

Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Elsenheimerstraße 57 Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Delikt stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen müssen Bahnhof sofort verlassen
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
Gute Pflegekräfte sind rar im teuren München. Mittlerweile müssen sogar Notaufnahmen schließen, weil es an Personal fehlt. Die städtischen Kliniken greifen nun tief in …
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Rund 150 Anwohner haben bei einer Bürgerbeteiligung in Berg am Laim ihrer Sorge Ausdruck verliehen. Stein des Anstoßes: Ein ambitioniertes Neubauprojekt.
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen

Kommentare