+
Dieses Foto ließ viele rätseln: Was ist da denn passiert?

Besitzer meldet sich bei unserer Onlineredaktion

Zerlegtes Westend-Auto: Überraschende Wende

  • schließen

München - "Wie besoffen war der denn?", fragen viele, die im Westend an einem geschrotteten Opel vorbeigehen. Jetzt hat sich der Besitzer bei uns gemeldet - und sorgt für eine überraschende Wende.

Das arme Auto! In der Ganghoferstraße im Westend fiel seit dem Wochenende vielen Passanten ein Auto auf, das sehr schmerzhaft auf dem Bordstein stand. "Autsch! Musste es hier besonders schnell gehen?", schrieb unser Portal und spekulierte über jemanden, der's nicht so richtig mit dem Einparken hat. Und dabei sein Auto zerlegt hat.

So sieht das Auto von der anderen Seite aus. Das Foto hat uns der Besitzer geschickt.

Doch es war alles ganz anders! Denn inzwischen hat sich Nikos Kanoutas bei uns gemeldet. Er ist der Besitzer des Opel Corsa. Und klärt den Fall nun auf. Vorab: Dass die Sache mit der Einpark-Panne der naheliegendste Verdacht war, räumt auch Kanoutas ein. "Im Erdgeschoss davor ist ein Brillengeschäft", berichtet er. "Zum Verkäufer sind die letzten Tage alle gekommen und fragten ihn mit Blick auf das Auto: 'Wie besoffen war der denn?'"

Mann beschädigte das Auto beim Ausparken

Das Foto zeigt den Unfall.

Aber nein, Besitzer Kanoutas ist nicht schuld am bemitleidenswerten Zustand des Opel. Er hatte den Wagen dort vorschriftsgemäß und parallel zum Bürgersteig abgestellt und verlassen. Und dann passierte es Freitagmittag. "Ein Herr, der gegenüber geparkt hat, wo die Autos schräg stehen, hat die Bremse mit dem Gas verwechselt", berichtet Kanoutas. "Er wollte ausparken, ist volle Pulle in mein Auto reingekracht und hat es oben auf den Bürgerstein geschoben. Kanoutas selbst hat den Unfall nicht mitbekommen, aber die Polizei habe alles aufgenommen.

Auch der Wagen davor sei bei dem Unfall beschädigt worden. "Aber bei meinem ist Totalschaden. Wo es gekippt ist, ist die Aufhängung gebrochen. Auf der anderen Seite ist auch vieles kaputt. Achse, Tür, Rad, Säule", zählt Kanoutas das komplette Unheil auf. Ein bisschen darüber schmunzeln kann er trotzdem. Immerhin ist sein Totalschaden-Corsa jetzt im Westend ein kleiner Star.

lin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Die Aktion „Sichere Wiesn“ ist eine Anlaufstelle für Frauen, die auf dem Oktoberfest sexuell belästigt wurden. Doch nun stellt sich heraus, dass der Träger der Aktion …
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Scherben, Flaschen und Unrat: Celtic-Fans müllen Marienplatz zu
Sie sind bekannt für ihre gute Laune und ihre Dauergesänge: die Fans von Celtic Glasgow. Doch was die Anhänger des schottischen Vereins am Marienplatz hinterließen, war …
Scherben, Flaschen und Unrat: Celtic-Fans müllen Marienplatz zu
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Zuletzt lief es besonders mit der Stadt holprig: Wirtesprecher Toni Roiderer hört nach 15 Jahren auf. Zusammen mit seinen Kollegen wählt er Ende November einen …
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Münchens dreistester Vermieter: Sogar hinter Gittern kassiert er noch ab
Der Medizin-Tourismus in München boomt. Aus der ganzen Welt kommen Patienten, um sich hier behandeln zu lassen. Darauf basiert das Geschäftsmodell von Mohammed R. Die …
Münchens dreistester Vermieter: Sogar hinter Gittern kassiert er noch ab

Kommentare