Unterstützung durch Notarzt

Baby hat es eilig - Münchnerin schafft es nicht mehr in Geburtsklinik

Für eine schwangere Münchnerin war es am Montag für einen Transport in die Klinik schon zu spät. Sie brachte ihren Sohn zusammen mit dem alarmierten Notarzt zur Welt.

München - Dramatische Geburt in Untersendling: Als die werdenden Eltern den Notruf in den frühen Morgenstunden absetzten, war es schon zu spät für einen Transport in eine Geburtsklinik. Zusammen mit dem alarmierten Notarzt brachte eine Münchnerin ihren Sohn am Montag in der Kyreinstraße zur Welt. Der Vater stand ihr während der Geburt zur Seite.

Wie die Branddirektion weiter berichtet, wurde das Neugeborene mithilfe eines Inkubators in ein Kinderkrankenhaus gebracht. Die Notarztbesatzung kümmerte sich um den Transport der Mutter in dieselbe Klinik.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

mn

Rubriklistenbild: © dpa / Arno Burgi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Platz für rund 300 neue Wohnungen im Münchner Osten: Mit einem großen Knall fiel gestern im Werksviertel der 35 Meter Hohe Schornstein der früheren …
Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Ein 39-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim will am Hofgarten in München eine Kreuzung überqueren. Am Ende landet er im Krankenhaus.
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus
Ein Motorradfahrer prallt gegen die Front eines Busses, weil der Busfahrer ihn beim Linkasabbiegen übersah. Der Mann liegt wegen seiner Verletzungen im Krankenhaus. 
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus

Kommentare