Brand in Untersendling

Beatmungsgerät entfacht Brand: Zwei Verletzte

München - In einer Wohnung in Untersendling kam es am Dienstag zu einem Brand. Ausgelöst wurde dieser durch austretenden Sauerstoff eines Beatmungsgeräts. 

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 74-jähriger Mann am Dienstagmorgen für seine Mitbewohnerin (84) Sauerstoff von einer großen Flasche in eine kleinere Beatmungseinheit umfüllen. Dabei trat offenbar eine größere Menge Sauerstoff aus und entzündete sich. 

Die 84-Jährige verständigte die Feuerwehr, die den Brand löschte. Die beiden Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und kamen vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Das Feuer erfasste Teile der Wohnzimmereinrichtung. Durch Ruß und Rauch wurde die Wohnung schwer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 30.000 Euro. 

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Wegen einer Bombendrohung ist es am Mittwochabend zu einem Großeinsatz in München und in Ingolstadt gekommen.
Mann droht mit Bomben: Großeinsatz in München und Ingolstadt
Neue Torarolle für Münchner Juden
Torarollen sind für die Juden kostbar. Meist werden die Schriftrollen aus Pergament von Generation zu Generation weitergereicht. Ab und zu wird eine Rolle neu …
Neue Torarolle für Münchner Juden
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Auf geht’s zum Vatertag! Am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, brechen Münchens Männer wieder auf, um ihren Tag zu feiern. Wir haben mit bekannten Vätern und Söhnen aus …
Wie der Papa, so der Sohn: Münchner Väter erzählen
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt
Anton R.* war von 1995 bis 2013 in München als Tram- und Busfahrer unterwegs. Im ersten Teil unserer Gastbeitrags-Serie möchte er den Fahrgästen ins Gewissen reden.
Ex-Tramfahrer packt aus: Münchner Fahrgäste sind verwöhnt

Kommentare