Unfall in Untersendling

Betrunkener läuft vor Auto: Schwer verletzt

München - Ein 45-jähriger Münchner ist bei einem Unfall in Untersendling schwer verletzt worden. Der Mann war ohne auf den Verkehr zu achten,  auf die Straße gelaufen.

Am Dienstag gegen 17.50 Uhr war ein 41-jähriger Münchner mit seinem Fiat die Pfeuferstraße in Richtung Thalkirchen unterwegs. Als er die Spitzwegstraße geradeaus überqueren wollte, betrat ein 45-jähriger Slowake ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten die Fahrbahn der Pfeuferstraße, da er diese scheinbar überqueren wollte.

Der 41-jährige Münchner konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen oder ausweichen und erfasste den, nach Zeugenaussagen, erheblich alkoholisierten Fußgänger frontal.

Der 45-jährige Fußgänger aus München wurde auf die Motorhaube aufgeladen, prallte mit dem Kopf in die Windschutzscheibe und fiel anschließend zurück auf die Fahrbahn. Er zog sich dadurch schwere Verletzungen - multiple Prellungen und bislang unbekannte Kopfverletzungen - zu und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Aktuelle Infektionszahlen veröffentlicht - Eilentscheidung für Biergärten gilt ab sofort
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Ein Eilantrag dürfte viele Biergarten-Liebhaber sehr freuen. Er gilt ab sofort.
Corona in München: Aktuelle Infektionszahlen veröffentlicht - Eilentscheidung für Biergärten gilt ab sofort
Corona-Demo in München bei trübem Wetter: Schlappe für Veranstalter? Protesten geht die Luft aus
In München soll eine weitere „Corona-Demo“ auf der Theresienwiese stattfinden. Es geht um die vermeintliche Beschneidung der Grundrechte. Die Veranstalter beklagen …
Corona-Demo in München bei trübem Wetter: Schlappe für Veranstalter? Protesten geht die Luft aus
Wegen Corona: Park Café in München zieht die Reißleine - und schließt nach zehn Tagen schon wieder
Besonders die Gastronomie ist von der Coronavirus-Krise stark betroffen - manche haben bereits aufgegeben. Jetzt zieht ein Kult-Lokal aus München drastische Konsequenzen.
Wegen Corona: Park Café in München zieht die Reißleine - und schließt nach zehn Tagen schon wieder
„Erstes Bier unterschätzt“: Bild aus München zeigt „verhängnisvolle Situation“ beim Corona-Neustart
Bei strahlendem Sonnenschein durften Corona-geplagte Menschen ihr Biergarten-Comeback feiern. Ein Foto aus München lässt auf einen fulminanten Auftakt schließen.
„Erstes Bier unterschätzt“: Bild aus München zeigt „verhängnisvolle Situation“ beim Corona-Neustart

Kommentare