Fritteuse in Flammen

Fett-Brand in der Dönerbude an der Implerstraße - mehrere Verletzte

  • schließen

Riesen-Schreck am Samstagabend: In einer Dönerbude an der Implerstraße stand plötzlich die Fritteuse in Flammen. Ein Mitarbeiter musste ins Krankenhaus gebracht werden.

München - Das Fritteusenfett in einer Dönerbude an der Implerstraße ist am Samstagabend gegen 20 Uhr in Flammen gestanden. Mitarbeiter versuchten noch den Brand mit mehreren Pulverlöschern unter Kontrolle zu bringen - mit Erfolg. Die Gäste retteten sich unterdessen ins Freie.

Einer der beiden zog sich bei den Löscharbeiten Brandverletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Gast hatte Rauch eingeatmet und musste ebenfalls zusammen mit einer Mitarbeiterin behandelt werden. 

Da das Feuer schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht war, mussten die Einsatzkräfte nur noch die Räume belüften und mit Wärmebildkameras kontrollieren. Der Schaden durch das Feuer beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Allerdings dürfte es einige Zeit in Anspruch nehmen, den derzeit geschlossenen Imbiss vom feinkörnigen Löschpulver zu reinigen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Sendling – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © Jantz (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt
Dieses Foto ist eine Anklage. Ein Busfahrer der MVG sitzt – mitten im Berufsverkehr – hinter dem Steuer des Busses der Linie 177 und macht sich gleich zwei Vergehen …
Irrsinn in München-Nord: Busfahrer mit Handy am Steuer erwischt
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Nach dem Ende auf dem größten Volksfest der Welt befürchtet das BRK einen Personalschwund in Richtung Konkurrenz. Ein internes Schreiben an die Mitarbeiter sorgt für …
Nach Wiesn-Aus: Setzt das Rote Kreuz seine Helfer unter Druck?
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Zwei Kollegen unseres Hauses dürfen stolz auf sich sein: Christiane Mühlbauer für ihre Investigativ-Recherche „Eine schmutzige Geschichte“ und Thomas Fritzmeier für eine …
Merkur-Redakteure gewinnen Wächterpreis und Veltins-Lokalsport-Preis
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab
Die Schießerei am S-Bahnhof in Unterföhring wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten. Die Polizei München hat die Verurteilung des Schützen verfolgt - und ein …
Nach Verurteilung des S-Bahn-Schützen: Polizeichef gibt bewegendes Statement ab

Kommentare