+
14.000 Euro kostet ein Quadratmeter im Objekt „Palais Thalkirchen“ - Harry G kann es nicht fassen.   

Komiker regt sich auf

„Schamt’s eich!“ - Harry G wettert über den Immobilien-Irrsinn in München

  • schließen

Die Preise auf dem Immobilienmarkt in München sind einfach irre. Kabarettist Harry G regt sich über ein Kaufangebot in der Stadt richtig auf. 

München - Mit hochrotem Kopf sitzt Harry G (38) auf einer Parkbank und tut, was er am liebsten tut: Er wettert. Diesmal gegen den Immo-Irrsinn und die damit verbundene Wohnungsnot in seiner Heimatstadt. Besonders auf ein Spekulations­objekt hat sich der Münchner in seinem neuen Video eingeschossen: eine 62-Quadratmeter-Wohnung, die für 890.000 Euro zum Kauf angeboten wird. „Ja, sog a moi, ham’s eich ins Hirn nei g’schissn?!“, wütet der Komiker.

Fast so, als wolle er sich vergewissern, dass nicht er derjenige ist, der spinnt, zieht Harry G ein kleines Quadrat in den Schnee, tippt sich gegen den Kopf und schmettert: „890.000 Euro – das sind 14.000 Euro auf den Quadratmeter!“

„Palais Thalkirchen“

Die Wohnung, die den Komikerpuls zum Rasen bringt, wird von der Immobilienfirma als etwas ganz ­Exklusives vermarktet: als Teil des „Palais Thalkirchen“. „Entschuldigung“, hält Harry G dagegen, „wollt ihr mich verarschen? Das ist ein stinknormales Mietshaus, mehr ned!“

Die Reaktionen auf Harry Gs Wutrede sind gewaltig. Als der Komiker das Video gestern Mittag auf seiner Facebook-Seite postete, dauerte es keine zwei Stunden, bis das Stück 68.000 mal angeschaut und mehr als 900 mal geteilt wurde. Ein Facebook-Nutzer kommentierte nicht minder sarkastisch: „München muss man sehen wie einen Besuch im Safaripark – rein fahren, über die Affen lachen und dann wieder heim.“ Ein Hamburger schrieb: „Bei euch da unten verlieren sie langsam den Bezug zur Realität.“

Während Harry Gs Facebook-Gemeinde schimpft und spottet, überlegt der Komiker bereits, wie es mit dem Immo-Irrsinn weitergehen könnte. „Chateau Landwehr“, fa­buliert er , „unten Spielautomaten, oben Loftfeeling – aber werst seng, irgendein Trottel kaft’s.“ 

„München ist schönste Stadt der Welt - außer du wohnst hier und zahlst Miete“: Lesen Sie hier wie Bürger den Wandel sehen.

Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

SB

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchens Kinder sitzen zu viel rum - das will die Stadt dagegen tun
Sitzen, sitzen, sitzen – die Mehrzahl der Münchner Kinder bewegt sich viel zu wenig. Die Stadt versucht gegenzusteuern – zum Beispiel mit einer Anlage für die …
Münchens Kinder sitzen zu viel rum - das will die Stadt dagegen tun
Mangel an Pflegekräften trifft Kliniken schwer: Neu-Ministerin schlägt Alarm
Engpässe in der Notfallversorgung, freie Stellen, die nicht besetzt werden können, Betten, die leer bleiben müssen: Der Mangel an Pflegekräften bereitet den Münchner …
Mangel an Pflegekräften trifft Kliniken schwer: Neu-Ministerin schlägt Alarm
Baustart für neues ESV-Sportzentrum: Das sind die ehrgeizigen Pläne des Vereins
In Berg am Laim entsteht für den Eisenbahnersportverein (ESV) München-Ost an der Neumarkter Straße ein neues Vereinszentrum.
Baustart für neues ESV-Sportzentrum: Das sind die ehrgeizigen Pläne des Vereins
Pasinger atmen auf: Kuvertfabrik bleibt erhalten - das sind die Pläne
Der neuer Eigentümer der Pasinger Kuvertfabrik stellt erste Pläne für den historischen Industriebau vor. Zusätzlich sollen 160 Wohnungen und eine Tiefgarage entstehen.
Pasinger atmen auf: Kuvertfabrik bleibt erhalten - das sind die Pläne

Kommentare