Tragischer Unfall in Untersendling

Rollstuhlfahrer (77) fährt gegen Auto - und stirbt noch vor Ort

München - Ein 77-jähriger Mann stirbt in Untersendling, nachdem er mit seinem Rollstuhl gegen ein geparktes Auto gefahren ist. Todesursache ist vermutlich ein akuter Herzinfarkt.

Am Donnerstag fuhr ein 77-jähriger Rentner aus München mit seinem elektrischen Krankenrollstuhl auf dem Gehweg an der Heiterwanger Straße stadteinwärts. Am frühen Abend, gegen 17.25 Uhr, fand ein vorbeikommender Passant den Rentner, wie er leblos in seinem Rollstuhl saß. Der lehnte an einem am Fahrbahnrand parkenden Auto.  

Der Passant begann sofort mit einem Reanimationsversuch. Kurz darauf unterstützte ihn der Sohn des Rentners, der hinzugekommen war. Als die Polizei eintraf, übernahmen Beamte die Reanimation, kurz darauf ein zufällig vorbeikommender Notarzt der Feuerwehr. 

Trotz der Wiederbelebungsversuche verstarb der 77-Jährige noch an der Unfallstelle. Da der Münchner Vorerkrankungen am Herzen hat, ist derzeit laut Polizei davon auszugehen, dass er an einem akuten Herzinfarkt verstorben ist.

kf

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare