+
Der falsche Staatsanwalt gab an, die Frau hätte Schulden bei verschiedenen Lotterien.

Polizei warnt

Lotto-Betrug: „Staatsanwalt“ zockt Münchnerin ab

Ein falscher Staatsanwalt hat eine Frau in Sendling angerufen, ihr einen Lotto-Betrug unterstellt und sie zur Zahlung eines hohen Geldbetrages aufgefordert.

Am Montag, 06.08.2018, gegen 15.00 Uhr, bekam eine 77-jährige Münchnerin in Sendling einen Anruf mit der Nummer 030/902416900. Der Anrufer gab sich als Staatsanwalt aus Berlin aus. Er teilte der Rentnerin mit, dass gegen sie eine Anzeige vorliegen würde, da sie Beträge verschiedener Lotterien nicht bezahlt hätte. 

Sie wurde aufgefordert, einen Geldbetrag in Höhe mehreren Tausend Euro sofort zu überweisen, dass die Anzeige hinfällig werde. Die Münchnerin kam der Aufforderung nach. 

Sie erstattete wenige Tage später Anzeige bei der Polizeiinspektion 15 (Sendling). 

Warnhinweis

Die Polizei warnt erneut vor dem Auftreten bzw. Anrufe falscher Polizei- oder Kriminalbeamter oder Staatsanwälten. Die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft würde niemals am Telefon Geldforderungen stellen. In Zweifelsfällen lassen Sie sich bitte Namen und Dienststelle des Polizeibeamten bzw. Staatsanwalt nennen und erkundigen sich durch einen Rückruf bei der Dienststelle nach der Richtigkeit der Angaben. Sollten Sie unsicher sein, rufen Sie auf alle Fälle den Notruf 110 an

Ein anderer Lotto-Spieler aus Bayern hatte tatsächlich das Glück, um den großen Gewinn einzufahren. Sein Los für den Eurojackpot machte ihn zum Millionär.

Lesen Sie auch:

Alfa-Fahrer rast in den Tod

Zwei schreckliche Unfälle haben sich am Wochenende ereignet. In der Nacht zum Sonntag starb ein 34-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Erding bei einem Zusammenstoß auf der Staatstraße 2082 bei Niederneuching.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest im Live-Ticker: Wiesn abgesoffen! Orkan bleibt aus
Live-Ticker mit News zum Oktoberfest 2018: Die Wiesn hat am Sonntagabend einen Starkregen erlebt. Ein befürchteter Orkan ist allerdings ausgeblieben. 
Oktoberfest im Live-Ticker: Wiesn abgesoffen! Orkan bleibt aus
Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Wegen Unwetterschäden: S1 teilweise gesperrt
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Diese Wiesn-Heimfahrt hätte sich ein 26-Jähriger wirklich sparen sollen. Und ein Taxi wäre am Ende wohl billiger gewesen. Warum? Die ganze Geschichte lesen Sie hier.  
Betrunkener Autofahrer rammt parkende Autos - 70.000 Euro Schaden 
Scheidung kurz vor dem Oktoberfest: Peter Pongratz bleibt Wiesn-Wirt
Seit’ an Seit’ winkten beim Wiesneinzug Arabella (51) und Peter Pongratz (71) als Wirtspaar den Menschenmengen zu – als Ehepaar waren sie da gerade 24 Stunden geschieden.
Scheidung kurz vor dem Oktoberfest: Peter Pongratz bleibt Wiesn-Wirt

Kommentare