+
Wurden dem Münchner zum Verhängnis: Efeutriebe an der Hauswand (Symbolbild).

Kripo ermittelt

Münchner (42) will Efeu am Fenster zurechtschneiden - es kommt zur schrecklichen Todestragödie

  • schließen

Ein Münchner will das Efeu vor seinem Fenster zurückschneiden - mit tödlichen Folgen. Die Kripo München ermittelt.

München - Ein ungewöhnlicher und tragischer Fall beschäftigt die Kripo München seit Dienstagnachmittag. 

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei München wollte ein 43-jähriger Münchner die Efeu-Bepflanzung vor dem Fenster seiner Wohnung in Untersendling zurückschneiden. Die Wohnung befindet sich im dritten Stock.

München: Mann will Efeu am Fenster schneiden - dann passiert Unfassbares

Er öffnete das Fenster, beugte sich heraus und zog die Efeuranken zu sich, um sie abzuschneiden. Gegen 15.50 Uhr passierte dann das Unfassbare: Der Münchner verlor das Gleichgewicht und fiel aus dem Fenster drei Stockwerke und zehn Meter tief.

Beamte der Polizei München trafen als erste am Unfallort ein und versuchten den Mann zu reanimieren. Ein Notarzt rückte kurz darauf an und setzte die Reanimation fort. Allein vergebens.

Der 43-Jährige starb noch unter seinem Fenster. Die Kripo München ermittelt zum genauen Unfallhergang.

kmm

Lesen Sie auch Merkur.de*Auf Zugspitze über Höllental: Vater und Sohn rutschen auf Schneefeld aus - mit schlimmen Folgen

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
S-Bahn-Störung in München: Am Donnerstag kam es zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die OB-Kandidatin der Grünen wütet auf Twitter. Auch OB Reiter schimpfte. 
Chaos bei S-Bahn: Reiter spricht von „Wahnsinn“ - OB-Kandidatin: „Schafft nur ihr“
Liebesnest von Weltstar (†45) steht zum Verkauf - Besitzerin macht ein überraschendes Geständnis
Er war einer der größten Rockstars der 80er-Jahre und eine wahre Ikone. Außerdem lebte er im Münchner Glockenbach-Viertel. Jetzt steht sein einstiges Liebesnest zum …
Liebesnest von Weltstar (†45) steht zum Verkauf - Besitzerin macht ein überraschendes Geständnis
Monika Gruber beschimpft? Riesen-Krach nach Auftritt in München - ein weiterer Prominenter ist involviert
Mega-Zoff am Deutschen Theater in München: Monika Gruber soll vom Chef beschimpft worden sein. Auch ein weiterer bekannter Künstler ist Teil des Streits.
Monika Gruber beschimpft? Riesen-Krach nach Auftritt in München - ein weiterer Prominenter ist involviert
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm gar nicht gefällt - dann rastet er komplett aus
Die Polizei München sucht nach einem Vorfall am Sendlinger-Tor-Platz nach Zeugen. Zwei Männer wurden aufgrund ihrer Sprache von einem Dritten angefeindet.
Mann belauscht Tram-Gespräch, das ihm gar nicht gefällt - dann rastet er komplett aus

Kommentare