+
München/Sendling: Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es schlimm

Polizei sucht Zeugen

Mann packt vor 30-Jähriger in Bus sein Geschlechtsteil aus - dann wird es gruselig

Eine 30-Jährige sitzt allein im hinteren Bereich eines Busses in Giesing. Ein Mann mit langen blonden Haaren kommt dazu, entblößt sein Geschlechtsteil. Als sie flüchten will, wird es gruselig.

München - Die Polizei München berichtet: Am vergangenen Donnerstag gegen 09.20 Uhr fuhr eine 30-jährige Frau mit einem Bus der Linie 54 von Giesing kommend in Richtung Lorettoplatz. 

Sie saß im hinteren Bereich des Busses in einem Viererabteil. Im Verlauf dieser Fahrt stieg ein unbekannter Mann zu und nahm gegenüber der Münchnerin Platz. Der etwa 30-jährige Mann entblößte unvermittelt sein Geschlechtsteil und onanierte vor der Geschädigten. 

Die Frau stieg daraufhin an der Haltestelle Brudermühlstraße aus und begab sich schnellen Schrittes hinunter in das Sperrengeschoß der U-Bahn. Als sie bemerkte, dass ihr der unbekannte Täter folgte, lief sie wieder an die Oberfläche und suchte in einem Hauseingang Schutz. #

Von dort verständigte sie auch eine Freundin und später die Polizei. Der Verdächtige hatte sich jedoch in unbekannte Richtung entfernt. 

Täterbeschreibung: Männlich, 30 Jahre alt, 195 cm groß, hellblonde, wellige, extrem lange Haare, schlank; Sportkleidung, hellgraues T-Shirt, blaue Sporthose, schwarze Badeschuhe, hellgrüner Rucksack. 

Zeugenaufruf: Personen, die diese oder ähnliche Taten im Bereich Giesing feststellen konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die Polizei hat derzeit in München gut zu tun. Am Montag wurde sie sogar mit über 100 km/h von einem BMW überholt. Der Fahrer durfte sich auf einiges gefasst machen. Ein Tötungsdelikt am alten Nordfriedhof beschäftigt die Kripo nun schon seit Tagen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Angst vor „Party-Horror“: Gärtnerplatz-Anwohner protestieren gegen neue Fußgängerzone
Am Gärtnerplatz in der Isarvorstadt in München ist immer viel los. Doch der Plan das Areal um den Gärtnerplatz für Autos zu sperren und nur für Fußgänger zu öffnen, …
Angst vor „Party-Horror“: Gärtnerplatz-Anwohner protestieren gegen neue Fußgängerzone
S-Bahn: Wieder Störung im Münchner Osten - Folgen bis in die Nacht spürbar
Viele Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie über alle News zur Münchner …
S-Bahn: Wieder Störung im Münchner Osten - Folgen bis in die Nacht spürbar
Horror auf der Heimfahrt - Zwei Frauen im Auto missbraucht
Sie haben sich ein Taxi gerufen, um sicher nach Hause zu kommen – doch die Gefahr lauerte im Auto! Zwei junge Frauen haben auf der Heimfahrt einen Horror erlebt. 
Horror auf der Heimfahrt - Zwei Frauen im Auto missbraucht
Münchnerin (17) steigt bei angeblichem Taxifahrer in Auto - plötzlich hält er und vergewaltigt sie
Eine schreckliche Heimfahrt musste eine Münchnerin (17) am Sonntag erleben: Der vermeintliche Taxifahrer, zu dem sie ins Auto gestiegen war, verging sich an ihr.
Münchnerin (17) steigt bei angeblichem Taxifahrer in Auto - plötzlich hält er und vergewaltigt sie

Kommentare