Kollision mit Folgen

Radler (53) übersieht Radfahrerin (59): Frau schwer verletzt

München - Ein 53-jähriger Mann hat mit seinem Fahrrad eine Frau angefahren. Mit schweren Verletzungen liegt diese nun im Krankenhaus.

Weil er sie vermutlich nicht gesehen hatte, fuhr ein Mann am Mittwoch in Mittersendling mit seinem Fahrrad in eine Frau und verletzte diese schwer. Es war gegen 14.15 Uhr, als der 53-jährige Mann auf den Rad-/Gehweg am Neuhofer Berg in westliche Richtung mit seinem Fahrrad unterwegs war. Zur gleichen Zeit befand sich auch die 59-jährige Münchnerin auf dem Weg. 

Ob sie selbst mit dem Fahrrad fuhr oder daneben stand, ist nach Angaben der Polizei bislang noch nicht klar. Aufgrund des Zusammenstoßes fiel sie nach vorne auf den Radweg. Mit dem Rettungsdienst musste sie anschließend ins Krankenhaus zur stationären Behandlung. Der 53-jährige Mann verletzte sich nur leicht und wollte selbst einen Arzt aufsuchen.

maw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
München - Bei einer Routinefahrt hat eine Polizeistreife in der Nacht auf Samstag einen Brand auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt entdeckt und wahrscheinlich größeren …
Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
17 Jahre war Erwin Noll (60) als „Kobler“ unterwegs, als Kontaktbeamter am Viktualienmarkt in München. Nun geht er in den Ruhestand. Das Abschiedsinterview:
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
Garagenanbau brennt ab - 20.000 Euro Schaden
Mit mehreren Trupps und unter Atemschutz musste die Feuerwehr einen Brand in Sendling löschen: Dort hatte ein Garangenanbau Feuer gefangen.
Garagenanbau brennt ab - 20.000 Euro Schaden
München bleibt Touristen-Magnet
München - Das, was uns jeden Tag in der Innenstadt auffällt, zeigt sich auch an den offiziellen Zahlen. München ist nach wie vor ein Magnet für Touristen aus aller Welt.
München bleibt Touristen-Magnet

Kommentare