Zwei Verletzte

Rotlicht missachtet: Unfall am Luise-Kiesselbach-Platz

München - Weil eine 30-Jährige das Rotlicht missachtet hat, sind am Samstag zwei Autos am Luise-Kiesselbach-Platz kollidiert.

Am Samstag gegen 14.20 Uhr kam es am Luise-Kiesselbach-Platz zu einem Unfall. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 30-Jährige mit ihrem Audi A3 auf dem Luise-Kiesselbach-Platz in nördliche Richtung und wollte an der Kreuzung zur Waldfriedhofstraße nach links abbiegen. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 28-Jährige mit ihrem BMW 1er die Garmischer Straße in südliche Richtung und wollte die Kreuzung zur Waldfriedhofstraße bei Grün geradeaus überqueren.

Die 30-Jährige fuhr zunächst bei Grün in den großräumigen Kreuzungsbereich ein, bog nach links ab und missachtete anschließend das Rotlicht der an der Fahrbahn zur Garmischer Straße angebrachten Auffangampel.

Die 28-jährige BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen sowie ausweichen und erfasste mit dem vorderen linken Fahrzeugeck das vordere rechte Fahrzeugeck des von links kommenden Audis der 30-Jährigen.

Die 28-Jährige und ihre 71-jährige Großmutter auf dem Beifahrersitz wurden leicht verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Die 30-Jährige, ihr Ehemann auf dem Beifahrersitz und ihre Schwiegereltern im Fond wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden der Fahrzeuge beläuft sich auf ca. 11.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Die Resonanz auf die neue Fußgängerzone in der Sendlinger Straße ist überwiegend positiv. Das geht aus dem Zwischenbericht des Büros „Studio, Stadt, Region“ hervor. …
Sendlinger Straße als Fußgängerzone: Der Plan sitzt!
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
München - Im Lehel ist der Kampf für bezahlbare Mieten nach Ansicht des Stadtrates vorbei. Das Lehel stirbt, heißt es. Stimmt das?
Der Stadtrat gibt das Lehel auf – was sagen die Bewohner?
Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
München - Bei einer Routinefahrt hat eine Polizeistreife in der Nacht auf Samstag einen Brand auf dem Parkplatz einer Autowerkstatt entdeckt und wahrscheinlich größeren …
Feuer auf Werkstatt-Gelände: Drei Autos in Flammen
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus
17 Jahre war Erwin Noll (60) als „Kobler“ unterwegs, als Kontaktbeamter am Viktualienmarkt in München. Nun geht er in den Ruhestand. Das Abschiedsinterview:
Nach 17 Jahren: Der Schandi vom Viktualienmarkt sagt Servus

Kommentare