Polizei fahndet nach Täter-Gruppe

Schlägerei an Bushaltestelle: 30-Jähriger verletzt

München - Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in München fahndet die Polizei nach mehreren Tätern, die einen 30-Jährigen geschlagen und verletzt haben sollen.

Nach Angaben der Polizei kam es am Samstag gegen 19.30 Uhr zu dem Zwischenfall an einer Bushaltestelle an der Plinganserstraße. Ein unbeteiligter hatte den Vorfall bei der Polizei gemeldet. In der Nähe des Tatorts fanden die Polizisten einen 30-jähriger Münchner mit einer Kopfplatzwunde und Verletzungen an den Händen vor. 

Der 30-jährige Angestellte erzählte, dass er mit einer Gruppe von fünf bis sechs Personen in Streit geraten sei. Im Verlauf dieses Streites schubsten sich die Beteiligten gegenseitig, dabei fiel er zu Boden und wurde an seinen Armen und Händen getreten und zog sich Verletzungen zu, so die Polizei. 

Der Mann wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Klinikum gebracht.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

js

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Vor etwas mehr als einem Jahr legte der Rentner Manfred K. Feuer in seiner eigenen Wohnung in Münchner Stadtviertel Haidhausen. Nun kam es zum Prozess. 
Explosiver Mietzoff: Haidhauser zündete seine Wohnung an
Prozess um 51 Kilo Gras
In München standen drei Männer wegen Beihilfe zum Drogenhandel vor Gericht. Alle drei gestanden die Tat. 
Prozess um 51 Kilo Gras
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Eine Fahrscheinkontrolle ist am Dienstagnachmittag eskaliert. Zwei Kontrolleure zerrten einen Mann aus der S-Bahn und drückten ihn grob zu Boden. So reagiert die Bahn.
Fahrscheinkontrolle eskaliert: DB-Mitarbeiter ringen Mann nieder
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne
Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät: In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon in der prallen Sonne vergessen, bis das …
Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne

Kommentare