Polizei musste ihn aus der U-Bahn zerren

Sendling: Mann (20) fasst Münchnerin (24) an die Brust

München - Im Vorbeigehen hat ein 20-jähriger Münchner einer Frau (24) an die Brust gefasst. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, fing er an zu spucken.

Am Montagabend gegen 22.40 Uhr befand sich eine Münchnerin (24) zusammen mit ihrer Freundin (23) im Zwischengeschoss des U-Bahnabgangs Implerstraße. Zu diesem Zeitpunkt wollten offensichtlich drei Männer an den zwei Frauen vorbeigehen. Nachdem der erste einfach vorbeiging, griff der zweite plötzlich und ohne weitere Äußerung an die Brust der 24-Jährigen. Der nachfolgende dritte Mann entschuldigte sich sofort für das Verhalten seines Freundes und alle drei männlichen Personen entfernten sich in Richtung Bahnsteig. 

Die beiden Frauen informierten nach diesem Sittendelikt unverzüglich die Polizei, woraufhin eine Sofortfahndung nach den drei Männern eingeleitet wurde. In einer einfahrenden U-Bahn konnten sie festgestellt werden. Alle drei wurden zum Aussteigen aufgefordert. 

Während die beiden Begleiter (22 und 23 Jahre alt) der Aufforderung nachkamen, widersetzte sich der 20-Jährige. Er hielt sich an der Haltestange des U-Bahnwagons fest, spuckte nach den Polizeibeamten und beschimpfte sie mit diversen Kraftausdrücken. Bei dem Täter handelt es sich um einen 20-jährigen in München lebenden Mann. 

Selbst auf dem Transport zur Polizeiinspektion und in der dortigen Haftzelle versuchte er weiterhin die Polizisten anzuspucken. Da der 20-Jährige einen festen Wohnsitz in München hat und seine Personalien bekannt sind, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen
Auf dem Gelände der ehemaligen Paulaner-Brauerei entstehen neue Kästen. In dem Wohngebiet in der Au sollen bald 3500 Menschen leben. 
Statt Paulaner: Hier stehen in Zukunft neue Kästen
In falscher Richtung auf dem Radweg: Fahrradfahrer von Auto erfasst
Beim Ausfahren aus einer Tiefgarage übersieht eine Autofahrerin einen Radfahrer (55). Der war in der falschen Richtung und ohne Licht auf dem Radweg unterwegs. Obwohl er …
In falscher Richtung auf dem Radweg: Fahrradfahrer von Auto erfasst
Radler (77) stürzt scheinbar grundlos: Lebensgefahr
Ohne Fremdeinwirkung stürzt ein Radfahrer plötzlich und verletzt sich dabei so schwer, dass er in die Klinik gebracht werden muss. Der Senior schwebt in akuter …
Radler (77) stürzt scheinbar grundlos: Lebensgefahr
Ärger um Münchner Freibäder
Besser und planbarer sollte alles werden – und die Münchner Freibäder sollten bei schönem Wetter länger geöffnet haben. Am vergangenen Wochenende gab es aber bereits …
Ärger um Münchner Freibäder

Kommentare