+
Ein Feuer in einer Wohnung in der Danklstraße hat mindestens 100.000 Euro Schaden verursacht. Jetzt ermittelt die Polizei die genaue Ursache.

Feuer verursacht 100.000 Euro Schaden

Sendling: Schlafzimmer brennt komplett aus

München - Ein Feuer in einer Sendlinger Wohnung  hat die gesamte Einrichtung eines Schlafzimmers völlig zerstört. Der Schaden ist enorm. Acht Bewohner erleiden eine leichte, einer eine schwere Rauchvergiftung.

In der Nacht auf Dienstag ist im ersten Stock eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses in der Danklstraße ein Feuer ausgebrochen. Drei Bewohner konnten sich gerade noch rechtzeitig retten. 

Bei der Flucht alarmierten sie selbst die Feuerwehr. Von der Leitstelle bekamen sie den Hinweis, die Wohnungstüre dringend zu verschließen und wenn möglich die weiteren Bewohner des vierstöckigen Hauses zu warnen. 

Als die Feuerwehr ankam, trat bereits dichter, schwarzer Rauch aus mehreren Fenstern gen Hinterhof. Ein Atemschutztrupp bekämpfte den Brand mit einem C-Rohr. Parallel dazu kontrollierten zwei weiterer Trupps die Wohnung sowie das gesamte Mehrfamilienhaus. 

Der Brand im Schlafzimmer hatte sich bereits auf die Fehlbodendecke ausgebreitet. Diese wurde im Verlauf des Einsatzes geöffnet und auf Glutnester kontrolliert. Das Feuer zerstörte die gesamte Schlafzimmereinrichtung. Der Rußniederschlag erstreckte sich auf die komplette Wohnung, so dass diese bis auf weiteres unbewohnbar ist. 

Die 20 Bewohner kamen während der Löschmaßnahmen im Großraumrettungswagen der Feuerwehr unter. Dort wurden sie untersucht und betreut. Durch den Rauch erlitten acht Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung, verblieben aber daheim. Ein Mann aus der Brandwohnung wurde mit einer schweren Rauchvergiftung in ein Krankenhaus transportiert. 

Die Schadenshöhe wird auf mindestens 100.000€ geschätzt. Die Polizei hat die genaue Ursachenermittlung aufgenommen.

Sendling: Schlafzimmer brennt komplett aus - die Bilder

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchner Wirt knöpft sich Aiwanger in deftigem Brandbrief vor: „Hubsi, wir sind Hendlverkäufer, keine ...“
Für einige Gastronomen war die Öffnung nach der Corona-Zwangspause ein Segen. Für einen Münchner Wirt nicht, er hat einen jetzt einen deftigen Brandbrief geschrieben. 
Münchner Wirt knöpft sich Aiwanger in deftigem Brandbrief vor: „Hubsi, wir sind Hendlverkäufer, keine ...“
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet mit mit neuen Fotos weiter - eine Belohnung wurde ausgesetzt.
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach
„Trage ab jetzt immer eine Hose“: Münchnerin zieht nach bewegender Corona-Aktion bemerkenswerte Konsequenz
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Eine schöne Aktion in einem Hinterhof hat viele Bewohner der Isar-Metropole gerührt.
„Trage ab jetzt immer eine Hose“: Münchnerin zieht nach bewegender Corona-Aktion bemerkenswerte Konsequenz
Antisemitische Attacke im Englischen Garten sorgt für Bestürzung: Münchner Jugendtrainer übel beschimpft 
„Ihr Juden habt das mit dem Corona gemacht“: Ein Jugendtrainer des TSV Maccabi München wird bei einem Spaziergang übel antisemitisch beleidigt. 
Antisemitische Attacke im Englischen Garten sorgt für Bestürzung: Münchner Jugendtrainer übel beschimpft 

Kommentare