Kleidungsstücke am Flaucher

Suchaktion an der Isar: Polizei kreist mit Hubschrauber

München - Ein Bündel herrenloser Kleider sorgte am Mittwochabend für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr. Die Suche verlief allerdings bislang ergebnislos.

Ein Bündel herrenloser Kleidungsstücke am Flaucher sorgte am Mittwochabend für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass eine Person im Wasser untergegangen war, begann gegen 21.30 Uhr ein Hubschrauber mit Suchscheinwerfer die Isar abzufliegen. Bis 22.15 Uhr blieb die Suche aber ohne Ergebnis.

Die Polizei hat erst vor wenigen Tagen die Münchner Bürger darum gebeten, sich nicht bei jeder Hubschrauber-Sichtung zu ängstigen. Für einen Hubschrauber-Einsatz gebe es oft vielfältige Gründe, sobald wirklich Gefahr bestünde, würden die Menschen sofort gewarnt werden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Das Mietradsystem der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat erneut Zuwachs bekommen. Ab sofort stehen 13 weitere Stationen zur Verfügung.
MVG-Rad wächst weiter: 13 neue Stationen in Betrieb
Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy
Neuerungen auf dem Oktoberfest: Zwei Apps als Bereicherung für Smartphone-Nutzer. Das Rucksackverbot bleibt weiterhin bestehen.
Der smarte Wiesn-Besucher zahlt die Mass per Handy
Cosimabad: Freier Eintritt am Eröffnungstag nach drei Jahren Bauzeit
München bekommt seine Welle zurück! Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien eröffnet am Samstag, 29. Juli, das runderneuerte Cosima-Wellenbad wieder.
Cosimabad: Freier Eintritt am Eröffnungstag nach drei Jahren Bauzeit
U3 im Norden: Einschränkungen im Spätverkehr
In den Sommerferien kommt es auf der Linie U3 wegen Restarbeiten in Folge der Gleiserneuerung im Abschnitt Münchner Freiheit – Scheidplatz zu Einschränkungen im …
U3 im Norden: Einschränkungen im Spätverkehr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion