„Zum Gesamtwohl der Stadt“

Tram-Westtangente: CSU macht den Weg frei

  • schließen

München - Eigentich hatte die Rathaus-CSU schon 2014 grundsätzlich der Tram-Westtangente zugestimmt. Doch erst am Montag gaben die Schwarzen den neuen Gleisen zwischen Romanplatz und Ratzingerplatz in Sendling grünes Licht.

Dabei ist die CSU skeptisch: „Wir haben das Verkehrsvorhaben von Anfang an kritisch gesehen, da der fließende Verkehr dadurch beeinträchtigt werden wird“, so Fraktionschef Hans Podiuk. Wieso man dennoch zustimmt, erklärt Bürgermeister Josef Schmid: „Wir haben durch hartes und hartnäckiges Verhandeln sehr viele Verbesserungen für Anwohner und Autofahrer erreicht.“ Der CSU sei klar gewesen, dass im Stadtrat eine Mehrheit für eine Variante möglich wäre, die noch schlechter für den Autoverkehr sei.

Schmid: „Als Regierungspartei ist es die Pflicht der CSU München, verantwortungsvolle Kompromisse zum Gesamtwohl der Stadt zu schließen.“ Damit ist das Thema aber noch nicht endgültig vom Eis. Podiuk kündigt an: „Wir werden die weiteren Planungen weiterhin kritisch begleiten.“ 

Streit um Tram-Westtangente belastet Koalitionsklima

Rubriklistenbild: © MVG

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
Mehr Kameras an öffentlichen Plätzen, in Zügen, beim Einkaufen und auf Konzerten. Joachim Herrmann will eine strengere Überwachung – um das Sicherheitsgefühl zu …
Für die Sicherheit: Diese Maßnahmen sind in der Münchner U-Bahn geplant 
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Das Cover des neuen Buches von Alt-OB Christian Ude ist seit neuestem nicht nur im Buchhandel sondern auch auf einem AfD-Wahlplakat. Das gefällt dem SPD-Mann Christian …
AfD-Politiker wirbt mit Buch von Alt-OB Ude - der wehrt sich mit drastischen Worten
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Ein 46-Jähriger hat bei seinem Einbruch ungewöhnliche Beute gemacht. Er ließ ausschließlich kuriose Dinge mitgehen - und eine Kleinigkeit gegen den gröbsten Hunger. 
Einbrecher klaut kuriose Dinge. Was hatte er nur vor?
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach
Nach einigen tragischen Todesfällen an der Isar und dem Eisbach will die Stadtrats-FDP nun neue Maßnahmen prüfen lassen, mit denen weitere Todesfälle verhindert werden …
Nach tragischen Unfällen: FDP will Gitter an Isar und Eisbach

Kommentare