+
Schwerer Unfall auf der Lindwurmstraße.

Aufwendige Bergung

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf Lindwurmstraße 

Bei einem schweren Unfall auf der Lindwurmstraße sind am Sonntagabend zwei Menschen verletzt worden. Wie es zu dem Zusammenstoß kam, war zunächst unklar.

Der Fahrer eines VW Golf musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden. Dazu trennten die Helfer das Dach des Fahrzeuges ab. Der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik gebracht, wie die Feuerwehr am Abend mitteilte. Die Fahrerin der Audi Q7 erlitt leichte Verletzungen und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Die Lindwurmstraße musste wegen der aufwendigen Bergung vorübergehend in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Münchner Mädchen verzweifelt: Papa, komm heim!
Zwei Fürstenrieder Schwestern suchen verzweifelt nach ihrem Papa. Vor zwei Wochen ging er zum Tanzkurs - und kam nicht mehr heim.
Münchner Mädchen verzweifelt: Papa, komm heim!
Scientologe in führender Position? Zoff im Haus der Kunst
Im weltweit bekannten Museum Haus der Kunst soll ein Scientologe in führender Position tätig sein. Dem Aufsichtsrat ist das seit anderthalb Jahren bekannt, passiert ist …
Scientologe in führender Position? Zoff im Haus der Kunst
Deutsche Eiche feiert Fasching mit Trump
Den wohl buntesten Fasching der Stadt feiert die Deutsche Eiche. „Mit unserem legendären Faschingsstraßenfest sind wir über die Stadtgrenzen und die queere Szene hinaus …
Deutsche Eiche feiert Fasching mit Trump
Dieter-Hildebrandt-Preis für Josef Hader
Der bekannte österreichische Kabarettist Josef Hader erhält den in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehenen Dieter-Hildebrandt-Preis. Dies hat der Kulturausschuss des …
Dieter-Hildebrandt-Preis für Josef Hader

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion