+

Im ganzen Stadtgebiet

Die 100. Ladesäule: SWM und MVG bauen Elektronetz weiter aus

  • schließen

Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) errichten ihre 100. Elektroladesäule in München. Sie steht an der Krumpterstraße 4-8 (Untergiesing) und geht in Kürze in Betrieb.

München - Damit haben die beiden kommunalen Unternehmen den Auftrag der Stadt für 2017 bereits im September erfüllt. Zielvorgabe war zunächst 100 Ladesäulen im gesamten Jahr. Unlängst hatte Wirtschaftsreferent und Bürgermeister Josef Schmid (CSU) aber vorgeschlagen, die Zahlen zu erhöhen. 2017 sollen mithin insgesamt 150 Ladesäulen aufgestellt werden. Der Stadtrat hatte zugestimmt.

Im Auftrag der Landeshauptstadt bauen die Stadtwerke gemeinsam mit der MVG in enger Zusammenarbeit mit den städtischen Referaten die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge massiv aus. Grundlage ist das „Integrierte Handlungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität in München“. Nach dem jüngsten Beschluss des Stadtrats vom Juli sollen bis 2020 insgesamt 500 öffentliche Ladesäulen in München stehen. Das städtische Ladesäulennetz wird sich dadurch verfünffachen. Wie an allen SWM-Ladestationen fließt auch an den neu errichteten Ökostrom.

Lesen Sie auch: Darum darf dieser Münchner sein E-Auto nicht in der Tiefgarage laden

ska

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Mit einer ungewöhnlichen Aktion wirbt nun ein Fahrrad-Händler für die Beseitigung der gelben O-Bikes. Für jedes abgegebene Rad verspricht der Händler 100 Euro. 
Irre Wende im O-Bike-Skandal: Nun setzt ein Händler Kopfgeld auf die Fahrräder aus 
Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Stammstrecken-Chaos am Freitag: Bis zu 40 Minuten Verspätung, Zugwenden, Teilausfälle
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails
Wie die Polizei jetzt mitteilt, haben verschiedene Behörden und Institutionen am Montag Drohmails bekommen. Darin wird davor gewarnt, sich an der Errichtung von …
Wegen Ankerzentren für Flüchtlinge: 70 Behörden, Firmen und andere erhalten Drohmails
Polizei verfolgt Vater von drei Kindern - in seiner Wohnung macht sie schockierenden Fund
Es sollte eine Routinekontrolle durch die Polizei werden. Doch die endete mit einem Fluchtversuch und einem unglaublichen Fund.
Polizei verfolgt Vater von drei Kindern - in seiner Wohnung macht sie schockierenden Fund

Kommentare