15-jähriger Ausreißer als Räuber festgenommen

München - Ein jugendlicher Österreicher hat am Mittwoch an der Orleanstraße (Haidhausen) einen 27-Jährigen mit einem Messer bedroht und von diesem zehn Euro geraubt.

Nach Angaben der Polizei wurde der 15-Jährige kurz nach der Tat gegen 21.30 Uhr nahe des Ostbahnhofs festgenommen. Bei der ersten Vernehmung legte der Jugendliche ein Geständnis ab. Zudem wurde ermittelt, dass er seit 20. Januar durch seine Mutter in Niederösterreich als vermisst gemeldet worden war. Über die österreichischen Behörden wurde die Mutter von der Festnahme ihres Sohnes informiert. Als Grund für seine Flucht nannte der 15-Jährige eine drohende Operation. Er gab laut Polizei zu Protokoll, dass er einen eingewachsenen Zehnagel habe. (sri)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Ein Zug ist in München an der Hackerbrücke entgleist. Ein Großeinsatz war die Folge. Der Bahnverkehr ist beeinträchtigt und einen Verletzten gibt es zu vermelden. …
Zug an Hackerbrücke entgleist: Bahnverkehr gestört - Verwirrung um Verletztenzahl
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ein Münchner wollte schöne Stunden in Salzburg verbringen – doch die Fahrt mit seinem Tesla endete in Flammen. Der Mann kam nur knapp mit dem Leben davon – und die …
Tesla-Fahrt endet mit Inferno - Jetzt gibt es einen Krimi um das Brand-Auto
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent
Die Pläne für ein neues Mobilitätsreferat in München werden konkret. Nach Informationen unserer Zeitung hat der Ältestenrat am Freitag die Ausschreibung für den …
Ältestenrat segnet Ausschreibung ab: München sucht nach Verkehrsreferent
Trixi-Spiegel-Offensive der Stadt: Politiker sind froh über Vorstoß
Dass Kreisverwaltungsreferent Thomas Böhle (SPD) bis zu 8000 Trixi-Spiegel in der Stadt installieren will, stößt bei den Politikern im Rathaus auf breite Zustimmung. 
Trixi-Spiegel-Offensive der Stadt: Politiker sind froh über Vorstoß

Kommentare